Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
4 Juli 2017 | ROM, ITALIEN

52 syrische Flüchtlinge sind heute in Fiumicino auf dem Weg der humanitären Korridore angekommen: „Ab heute seid ihr Neuitaliener“

Viele Kinder darunter. Video und Fotos von der Ankunft in Italien

 
druckversion

 „Italien ist ab heute euer Land und eure Zukunft, ab heute seid ihr Mitbürger. Wir freuen uns, euch begrüßen zu können“, mit diesen Worten empfing der Präsident der Gemeinschaft Sant’Egidio, Marco Impagliazzo, die 52 syrischen Flüchtlinge, die heute Vormittag am Flughafen Fiumicino auf dem Weg der humanitären Korridore angekommen sind. Die meisten sind Familien mit vielen Kindern und waren in Lagern im Libanon, nachdem sie aus ihren vom Krieg heimgesuchten Städten in Syrien geflohen waren.
Con questo nuovo arrivo, i corridoi umanitari hanno permesso fino ad oggi a oltre 850 persone di raggiungere l'Italia in sicurezza e legalmente, evitando i viaggi della morte nel Mediterraneo.

Mit diesen Neuankömmlingen ist die Zahl der bisher auf sicherem und legalem Weg nach Italien Eingereisten auf 850 Personen gestiegen, die die Todesreisen über das Mittelmeer nicht in Kauf nehmen mussten.

Neben dem Präsidenten von Sant’Egidio wurden die Neuankömmlinge am Flughafen auch von Manuela Vinay als Vertreterin der protestantischen Kirchen Italiens und von Vizeaußenminister Mario Giro begrüßt, der die Übertragbarkeit des Modells der humanitären Korridore hervorhob und als Beispiel Frankreich angab, wo am 5. Juli eine erste Gruppe von Flüchtlingen durch die humanitären Korridore ankommt, die von Sant’Egidio und den protestantischen Kirchen in Zusammenarbeit mit der französischen Regierung eingerichtet wurden.

Fotos >>

Pressekonferenz

Ankunft

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
28 Januar 2017

Flüchtlinge, humanitäre Korridore: Ankunft weiterer 40 Flüchtlinge am Montag in Fiumicino

IT | DE | FR
16 Dezember 2015
ROM, ITALIEN

Heute wurden die ersten humanitären Korridore eröffnet: das Leben von Flüchtlingskindern, -frauen und bedürftigen Personen soll gerettet werden

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL | RU
all news
• DRUCKEN
12 Juli 2016
OSCE

Beyond Good Intentions: Creating Safe Passage to Italy

4 Mai 2016
RTVE.es

'Corredores humanitarios' para refugiados, cruzar el Mediterráneo para vivir, no para morir

3 Mai 2016
Europa Press

Un centenar de refugiados sirios llega a Italia gracias a los corredores humanitarios

17 September 2017
La Vanguardia

Corredores de paz

6 Juli 2017
Vida Nueva

Francia ya cuenta con su corredor humanitario para refugiados

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Dossier: What are the humanitarian corridors

alle dokumente