change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
17 November 2017 | BANGLADESCH

Reise zu den Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar

Alberto Quattrucci: Es fehlt wirklich alles: Kleidung, Medikamente, Wasser…

,
 
druckversion

Die Lage ist wirklich dramatisch in den Flüchtlingslagern der Rohingya in der kleinen Stadt Cox’s Bazar in Bangladesch. Gestern wurde in Radio Vaticana ein Interview mit Alberto Quattrucci von der Gemeinschaft Sant’Egidio veröffentlicht. „Es fehlen Lebensmittel, es fehlt vor allem Kleidung, denn mit den Regenfällen wird alles zu Schlamm und nachts fallen die Temperaturen; es fehlen Medikamente, es gibt viele Infektionen, weil es kein Wasser gibt. 250.000 oder vielleicht 300.000 Kinder, die Familien sind sehr kinderreich, viele von ihnen sind noch klein, ganz nackt, sie sterben, weil sie Meerwasser trinken.“

In der Kleinstadt Cox’s Bazar in Bangladesch, an der Grenze zu Myanmar, befinden sich die größten improvisierten Flüchtlingslager der Rohingya, während der Winter näher rückt. Und die 500.000 von Kutupalong, die Siedlung, wohin nach dem Exodus vom 26. August viele gekommen sind, die jetzt in der Kälte frieren.

Daher müssen wirklich alle helfen, wir unterstützen dieses Volk weiter durch Spenden.

Gemeinschaft Sant’Egidio
LIGA Bank 
IBAN DE71 7509 0300 0003 0299 99
Stichwort „Flüchtlinge Rohingya“

Das Interview auf Radio Vatikan (IT) >

Weitere Informationen:

Die ersten Hilfslieferungen von Sant’Egidio für die Rohingya-Flüchtlinge sind in den Lagern in Bangladesch angekommen >

ZUGEORDNETEN OBJEKTE

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
7 November 2017
BANGLADESCH

Die ersten Hilfslieferungen von Sant’Egidio für die Rohingyaflüchtlinge in den Lagern in Bangladesch

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
26 September 2017

Dossier: Wer sind die Rohingya und warum fliehen sie aus Birma?

IT | EN | ES | DE | FR | CA | ID
29 November 2017

Eine weitere Hilfslieferung von Sant’Egidio für die Rohingya-Flüchtlinge ist unterwegs in die Lager in Bangladesch

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL | ID | PL
5 Dezember 2017

Verschließen wir nicht unsere Herzen. Schauen wir nicht weg! Heute heißt die Gegenwart Gottes auch Rohingya. Jeder von uns gebe darauf seine eigene Antwort

IT | EN | DE | PT
20 September 2017
MYANMAR (BURMA)

Myanmar: Hilfe für die Rohingya-Flüchtlingen in Bangladesch

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
all news
• DRUCKEN
25 November 2017
La Vanguardia

La Comunidad de San Egidio se vuelca con los rohinyá mientras se espera al Papa

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
10 Oktober 2017

On 15th World Day Against the Death Penalty let us visit the poorest convicts in Africa

7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

gehen keine todesstrafe