change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
6 Dezember 2017 | HONDURAS

Krise im Land – die Sorge der Gemeinschaft Sant’Egidio wegen der Instabilität und der Gewalt

 
druckversion

In diesen Tagen erlebt Honduras eine große politische Instabilität, die von einigen Ausbrüchen von Gewalt begleitet wird. Der Ausgang der Präsidentschaftswahlen vom 26. November ist noch unsicher; das Land erwartet die Verkündigung des Ergebnisses durch die Wahlbehörde. Das unsichere Klima wegen der geringen Transparenz beim Wahlvorgang hat zu Demonstrationen und Auseinandersetzungen mit den Ordnungskräften in verschiedenen Städten des Landes geführt, sodass eine Ausgangssperre verordnet wurde.

In dieser Zeit der Krise setzt die Gemeinschaft Sant’Egidio von Tegucigalpa ihren Einsatz für die Ärmsten fort und kommt öfter zum Gebet zusammen in der Hoffnung, dass Honduras wieder zum Frieden findet durch den Dialog, während Blutvergießen vermieden wird.