news

In wenigen Jahren sind in Pécs über 130 Obdachlose gestorben. Sant'Egidio begeht ihr Gedenken im Gebet

3 März 2016 - PÉCS, UNGARN

UngarnObdachlosModesta Valenti

Teilen Auf

In der Kirche Irgalmasik (auf Deutsch: die Barmherzigen) wurde in Pécs das Gedenken an die auf der Straße verstorbenen Obdachlosen begangen. Mit den Jugendlichen der Gemeinschaft und den Kindern kamen ca. 80 Obdachlose. Nach der Liturgie fand ein gemeinsames Essen statt, das die Freude vom Weihnachtsmahl wieder wachrief.

Beeindruckend und zugleich dramatisch war die im Rahmen der Liturgie verlesene Liste der 130 Namen von Armen, die in den vergangenen Jahren auf der Straße in der Kälte des ungarischen Winters gestorben sind. Dieses Gedenken ist auch eine Fürbitte für eine menschlichere Stadt.