news

Frieden in Kolumbien – die Gemeinschaft Sant’Egidio war eingeladen zur Unterzeichnung des Abkommens

26 September 2016 - CARTAGENA, KOLUMBIEN

Kolumbien
Frieden

„Wichtige Unterstützung im Verhandlungsprozess“

Teilen Auf

Die Gemeinschaft Sant’Egidio war in Cartegena mit einer Delegation bei der Unterzeichnung des Friedensabkommens für Kolumbien anwesend. Im Einladungsschreiben an die Gemeinschaft wird von der „wichtigen Unterstützung“ durch Sant’Egidio „seit Beginn des Verhandlungsprozesses“ zwischen der Regierung Kolumbiens und der Farc gesprochen, der in die Gespräche auf Kuba mündete.

Die Gemeinschaft bringt ihre Freude und große Zufriedenheit über dieses historische Abkommen zum Ausdruck, das einen Bürgerkrieg mit 200.000 Todesopfern und 5 Millionen Vertriebenen beendet. Das erreichte Abkommen für dieses nach der Bevölkerungszahl drittgrößte Land Lateinamerikas beweist, dass „Friede immer möglich ist“, auch wenn die Distanzen zwischen den Parteien scheinbar nicht zu überwinden sind. Seit Jahren ist Sant’Egidio in Kolumbien bemüht, Begegnungen und den Dialog zwischen den Konfliktparteien zu fördern. Die Gemeinschaft wird sich auch in Zukunft für das Zusammenleben und einen vollständigen Erfolg des Abkommens einsetzen.

 

q