news

Am Dienstag, 29. August, kommen weitere syrische Flüchtlinge durch die humanitären Korridore an: Europa kann retten und integrieren

28 August 2017 - ROM, ITALIEN

FlüchtlingeHumanitäre Korridore

Begrüßung um 10.30 Uhr und Pressekonferenz am Flughafen Fiumicino mit konkreten Vorschlägen, um Auseinandersetzungen und Polemik um die Immigration zu überwinden. Direktübertragung auf der Homepage

Teilen Auf

Am 29. August werden weitere 35 syrische Flüchtlinge aus dem Libanon durch die von der Gemeinschaft Sant’Egidio, der Union der Evangelischen Kirchen Italiens und der Waldensertafel organisierten humanitären Korridore am Flughafen Fiumicino ankommen. Mit diesen Familien mit vielen Kindern wird die Zahl der in Sicherheit und auf legalem Weg nach Italien seit Februar 2016 in Absprache mit dem italienischen Außen- und Innenministerium eingereisten Personen auf 900 Personen steigen.
Es ist eine konkrete Alternative zu den Reisen der Verzweiflung über das Mittelmeer und zu den Menschenhändlern. Dieses Modell wurde schon in Frankreich übernommen, wo am 5. Juli eine erste Flüchtlingsgruppe ähnlich wie in Italien durch dasselbe ökumenische Projekt in Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft angekommen ist. Bei der Begrüßung sollen morgen in Fiumicino auch einige Vorschläge zum Thema Immigration gemacht werden. Es handelt sich um konkrete Antworten als Hilfe für die Institutionen und die öffentliche Meinung, um das vergiftete Klima zu ändern, in dem zu oft Streit und Polemik anstelle von Lösungsvorschlägen vorherrschen.

Es sprechen Marco Impagliazzo, der Präsident der Gemeinschaft Sant’Egidio, Massimo Aquilante, der ehemalige Präsident der FCEI, Mario Giro, der Vizeaußenminister, Donatella Candura, Abteilung bürgerliche Freiheiten im Innenministerium.

Begrüßung und Pressekonferenz um 10.30 Uhr am 29. August.
 
Zur Teilnahme müssen Journalisten und Mitarbeiter sich bis 9.30 Uhr am Abflug im Terminal 3 in Fiumicino (bei der Vertretung von Uomo Vitruviano) einfinden und werden an den Ort der Konferenz begleitet. Eine Akkreditierung ist notwendig per Mail an die Adresse [email protected] mit Angabe des Journalistenausweises und Nummer eines Berufsausweises oder eines Dokumentes. Das Parkhaus kann benutzt werden (ein Ticket wird bei der Akkreditierung ausgegeben).

Rom, 28. August 2017
 

AGENZIA NEV – NOTIZIE EVANGELICHE
SERVIZIO STAMPA DELLA FEDERAZIONE DELLE CHIESE EVANGELICHE IN ITALIA
tel. 06.4825120/06.483768, fax 06.4828728 - [email protected]

COMUNITA’ DI SANT’EGIDIO
Piazza di S. Egidio 3 – 00153 Roma - Tel 39.06585661  -  Fax 39.065883625