news

#EuropeDay – ein Modell von Frieden, Rechten und Solidarität für die Welt

9 Mai 2018

Humanitäre KorridoreEuropa

Legale Zugangswege für Migranten, Ausweitung der humanitären Korridore

Teilen Auf

Zum Europatag, der heute in der ganzen Union begangen wird, ruft die Gemeinschaft Sant’Egidio auf, die Zukunft des Kontinents und seine demokratische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung in den Blick zu nehmen, ohne von Ängsten beeinflusst zu werden, die teilweise diesen historischen Augenblick prägen. Als in Rom entstandene Gemeinschaft, die heute auf allen Kontinenten verbreitet ist, haben wir erlebt, was Europa der Welt durch das anbieten kann, was es in seiner auch neueren Geschichte aufgebaut hat: Entscheidung für den Frieden, die es voller Überzeugung ausgehend vom Ende des Zweiten Weltkriegs gefällt hat, Solidarität und Integration, die in seiner Kultur verwurzelt sind, und Schutz der Recht, die allen ansässigen Bürgern Garantien von Freiheit und gegenseitigem Respekt gewähren.

In diesem Zusammenhang wäre es angemessen, zur Bewältigung des komplexen Phänomens der Immigration legale Wege der Niederlassung einzurichten, sowie Formen von Sponsorship und Zuwanderungsquoten für Arbeitsmigration wie auch die Ausweitung der positiven Erfahrung der Aufnahme und Integration durch die schon in Italien, Frankreich und Belgien eingerichteten humanitären Korridore.

Diese Elemente rufen uns auf, trotz der Schwierigkeiten auf Europa nicht als ein Problem, sondern als Chance zu blicken, damit es seine Energien einsetzt, um die Zukunft aufzubauen, und damit es nicht lokalen Egoismen hinterherläuft, die ein Rückschritt in die Vergangenheit darstellen würden.