termin

Gedenken an die Deportation der Würzburger Juden

27 November 2018 - WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Historisches Gedächtnis

18 Uhr Domvorplatz

Teilen Auf

Am 27. November 1941 fand die erste große Deportation von Juden aus Würzburg statt: Über 200 Personen, darunter 40 Kinder, wurden über ein Lager in Nürnberg nach Osteuropa deportiert, um dort ermordet zu werden. Seit nunmehr 18 Jahren organisiert die Gemeinschaft Sant'Egidio gemeinsam mit der Israelitischen Kultusgemeinde Würzburg das Gedenken an jenen finstersten Tag, dem weitere Deportationen folgten. Der Eröffnung am Domvorplatz folgt ein Lichterzug bis zum Stadttheater, dem Ort der ehemaligen "Schrannenhalle", wo sich die Juden damals einfinden mussten, bevor ihre Reise in den Tod begann.