news

Wir haben Dombe in Mosambik erreicht, wo der #ZyklonIdai alles weggefegt hat…

26 April 2019

Zyklon IdaiMosambik

Teilen Auf

Dombe ist ein kleines Dorf ca. 350 km von Beira entfernt. Hier hat nicht nur der Zyklon Idai gewütet in der schrecklichen Nacht vom 14. März und hat alles fortgefegt, der Ort hat auch die Überschwemmung des Flusses Buzi erlebt, während die Leute nachts schließen. Dabei wurden ihre Häuser mitgerissen. Fast 200 Menschen verloren ihr Leben.

Die Überlebenden fristen heute ein dramatisches Dasein in Hütten mit Plastikbedeckungen in der Nähe des Ortes, wo ehemals ihre Häuser standen.

Ihre Berichte sind dramatisch: sie haben alles verloren, Häuser und Ernten, sie haben viele ihrer Lieben sterben gesehen. Es gibt nur wenig Essen und kaum Hoffnung, den Ackerboden in Kürze wieder bearbeiten zu können.

Dieses Gebiet ist nur schwer zugänglich, es ist durch das Wasser isoliert. Gestern hat es jedoch eine Gruppe von Sant’Egidio geschafft, dorthin zu kommen und Hilfsgüter zu verteilen. Sie wurden mit großer Freude begrüßt, auch weil endlich die Isolation durchbrochen ist und wieder neue Hoffnung aufkeimt.

Helfen sie mit, unsere Hilfe weiter fortzusetzen.

ONLINE-SPENDE

Dona online


BANKVERBINDUNG

Gemeinschaft Sant’Egidio – LIGA-Bank

IBAN DE71 7509 0300 0003 0299 99

Stichwort „Katastrophenhilfe Mosambik und Malawi“

(Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden, dazu bitte Adresse angeben)

 

Oder Hilfe über FACEBOOK