news

Ein weiterer Zyklon mit Namen Eloise hat Beira verwüstet: abgedeckte Häuser und Überschwemmungen, viele sind ins DREAM-Zentrum geflüchtet

24 Januar 2021 - BEIRA, MOSAMBIK

Mosambik

Teilen Auf

In der Nacht vom 22. auf den 23. Januar hat erneut ein Zyklon mit Namen Eloise und Windgeschwindigkeiten von 150 km/h die Stadt Beira in Mosambik heimgesucht. Die Straßen sind überschemmt, viele Häuser wurden abgedeckt. Zahlreiche Menschen, deren Häuser beschädigt wurden, haben Zuflucht im DREAM-Zentrum gesucht. Die Gemeinschaft hat sie aufgenommen und gestern an ca. 800 Personen Essen verteilt.

In den Aufnahmelagern der vom Zyklon Idai Geschädigten wurden Zelte und Hütten zerstört. Auch dorthin bringt die Gemeinschaft Hilfsgüter. Alle gemauerten Häuser, die von der Gemeinschaft nach dem Zyklon Idai errichtet wurden, haben jedoch dem Wind und Regen standgehalten.



Ein weiterer Zyklon mit Namen Eloise hat Beira verwüstet: abgedeckte Häuser und Überschwemmungen, viele sind ins DREAM-Zentrum geflüchtet
Ein weiterer Zyklon mit Namen Eloise hat Beira verwüstet: abgedeckte Häuser und Überschwemmungen, viele sind ins DREAM-Zentrum geflüchtet
Ein weiterer Zyklon mit Namen Eloise hat Beira verwüstet: abgedeckte Häuser und Überschwemmungen, viele sind ins DREAM-Zentrum geflüchtet
Ein weiterer Zyklon mit Namen Eloise hat Beira verwüstet: abgedeckte Häuser und Überschwemmungen, viele sind ins DREAM-Zentrum geflüchtet
Ein weiterer Zyklon mit Namen Eloise hat Beira verwüstet: abgedeckte Häuser und Überschwemmungen, viele sind ins DREAM-Zentrum geflüchtet
Ein weiterer Zyklon mit Namen Eloise hat Beira verwüstet: abgedeckte Häuser und Überschwemmungen, viele sind ins DREAM-Zentrum geflüchtet