news

Eine neue Frucht des Geistes von Assisi in Tokio

14 Mai 2018 - JAPAN

Geist von Assisi

Teilen Auf

Am 14. Mai 2018 wird am Hauptsitz der buddhistischen Bewegung Miyochikai ein Abkommen zwischen der Gemeinschaft Sant’Egidio und der Bewegung Miyochikai über eine engere Zusammenarbeit für Kinder und Jugendliche in El Salvador und anderen Ländern Mittelamerikas unterzeichnet.

Das Abkommen ist das Ergebnis eines gemeinsamen Austauschs, vor allem bei einer Tagung in Panama im vergangenen Jahr, die von der Arigatou International zum Thema „Ending Violence Against Children“ organisiert worden war. Eine Delegation der Gemeinschaft Sant’Egidio hatte auch daran teilgenommen. Die buddhistische Vereinigung möchte in einem Geist konkreter interreligiöser Zusammenarbeit den Einsatz von Sant’Egidio unterstützen, bei dem es darum geht, bedürftige Minderjährige vor der Gewalt der Jugendbanden, den sogenannten Maras, zu bewahren.

Es ist ein weiteres Abkommen, das durch den „Geist von Assisi“ entstanden ist, wie schon das von Sant’Egidio in der Rissho Kosei-kai im November 2016 in Rom unterzeichnete, in dem es um eine Zusammenarbeit in Afrika geht.

 



Eine neue Frucht des Geistes von Assisi in Tokio
Eine neue Frucht des Geistes von Assisi in Tokio