news

Am Welttag der Armen in Hong Kong wird das Home of Mercy, das Haus der Obdachlosen, eingeweiht

20 November 2018

santegidio50Armut

Dankgottesdienst zum 50. Jahrestag der Gemeinschaft

Teilen Auf

Am 18. November wurde der Welttag der Armen begangen. Die Gemeinschaft Sant’Egidio in Hongkong hat ihn auf besondere Weise gefeiert. Denn vor genau einem Jahr wurde das Home of Mercy eröffnet. Dieses Haus der Gemeinschaft wurde am Ende des Jubiläums der Barmherzigkeit eingerichtet, um Obdachlose aufzunehmen. Bischof Michael Yeung besuchte das Haus und weihte die Räume, in denen heute sechs Personen leben. Er sagte, dass Sant’Egidio den Herrn in den Armen und Schwachen erkennt, und das dies wirklich ein Zeichen der Hoffnung sei.

Der Bischof enthüllte das goldene Schild mit dem Logo der Gemeinschaft unter dem eine kleine Skulptur vom Homeless Jesus angebracht ist. Es war eine einfache und frohe Feier, an der Freunde, Ehrenamtliche und auch die Bewohner des Hauses teilgenommen haben.

Der Tag wurde mit einem Dankgottesdienst zum 50. Jahrestag in der Kirche Unsere Liebe Frau von China mit vielen Freunden von Sant’Egidio aus Hongkong, mit alten Menschen aus Heimen und Familien der Schule des Friedens fortgesetzt.

 



Am Welttag der Armen in Hong Kong wird das Home of Mercy, das Haus der Obdachlosen, eingeweiht
Am Welttag der Armen in Hong Kong wird das Home of Mercy, das Haus der Obdachlosen, eingeweiht
Am Welttag der Armen in Hong Kong wird das Home of Mercy, das Haus der Obdachlosen, eingeweiht
Am Welttag der Armen in Hong Kong wird das Home of Mercy, das Haus der Obdachlosen, eingeweiht
Am Welttag der Armen in Hong Kong wird das Home of Mercy, das Haus der Obdachlosen, eingeweiht
Am Welttag der Armen in Hong Kong wird das Home of Mercy, das Haus der Obdachlosen, eingeweiht