news

In Mosambik: Sant'Egidio stellt Schutzmasken für die Armen her, um sich vor Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen

31 März 2020 - BEIRA, MOSAMBIK

Mosambikchoronavirus

In Beira gibt es auch eine mit den italienischen Farben als besonderen Gruß

Teilen Auf

Am Sitz von Sant'Egidio in Beira, Mosambik, sind die Nähmaschinen unermütlich im Gange. Denn wegen der Ausbreitung der Pandemie und dem akuten Mangel von Schutzgegenständen hat die Gemeinschaft eine Maßnahme begonnen, um Baumwollmasken herzustellen udn sie sofort an die Ärmsten zu verteilen, die überhaupt keinen Schutz haben.

Alle Gemeinschaften in Mosambik und überall auf der Welt sind in diesen Tagen mit allen Kräften im Einsatz, um Informationen zu geben, was Hygienemaßnahmen betrifft und der Ansteckung vorbeugt. Ebenso werden bei Bedarf Masken hergestellt und verteilt.

In Beira wurde auch eine ganz besondere Schutzmaske genäht: sie ist riesig und trägt die italienischen Nationalfarben: ein Gruß und eine Ermutigung für alle Italiener!