news

Alle zur Schule! Das neue Schuljahr für die kleinen Flüchtlinge von Nyumanzi

3 März 2016 - ADJUMANI, UGANDA

UgandaSchule des FriedensFlüchtlinge

Viele Neuigkeiten in der Schule des Friedens im Flüchtlingslager von Norduganda

Teilen Auf

Durch die Parlamentswahlen am 18. Februar hat das Schuljahr in Uganda erst später begonnen (Beginn sonst am 1. Februar). Auch "The School of Peace", die Grundschule für die Flüchtlingskinder aus dem Südsudan unter der Trägerschaft der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Diözese Arua hat in diesen Tagen begonnen.

Das neue Schuljahr beginnt mit einigen wichtigen Neuigkeiten. Vor allem gibt es einen neuen Brunnen, durch den es für alle Trinkwasser gibt. Das ist in dieser heißen Region von Nyumanzi mit wenigen Infrastrukturen von großer Bedeutung.

Dieses Trinkwasser soll außerhalb der Schulzeiten an die Familien in der Region verteilt werden.

Es gibt noch weitere Neuigkeiten. Wir haben neue Lehrer, sodass jetzt jede Klasse einen Klassenleiter besitzt. Der Unterricht der Klasse P6 - das vorletzte Schuljahr der Grundschule mit sieben Jahren - hat begonnen. Wir wollen den gesamten Unterricht in Räumen durchführen. Niemand soll mehr im Freien unter Bäumen unterrichtet werden. Das ist durch die neuen, von UNICEF gespendeten Zelte, möglich. In Kürze sollen weitere gemauerte Unterrichtsräume gebaut werden (neben den schon vier bestehenden). Viele Schüler sind sehr glücklich und stolz, wieder mit ihren Klassenkameraden zum Unterricht kommen zu können. Wir sind auch froh, wieder mit ihnen zu lernen.