news

Sant'Egidio organisiert die „Bukavu Green Community": nachhaltige Entwicklung in der Demokratischen Republik Kongo

10 Mai 2019 - BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

JugendArbeit

Umwelt, Jugend, Arbeit, Energie

Teilen Auf

Das Projekt „Bukavu Green Community“ wird von Sant’Egidio im Rahmen des bilateralen Umweltkooperationsabkommens zwischen dem italienischen und kongolesischen Umweltministerium durchgeführt. In diesen Tagen wurde die erste Phase mit der Verleihung der Diplome durch Godefroid Ndaukila, dem Direktor der Abteilung nachhaltige Entwicklung, an 30 Ingenieure aus Kivu abgeschlossen, die seit Oktober 2018 zwei Semester über die Nutzung von erneuerbaren Energien und vor allem von Fotovoltaik belegt haben.

Das wunderschöne Bukavu wird leider durch eine außer Kontrolle geratene urbane Entwicklung entstellt, die mit Umweltverschmutzung und chronischem Energiemangel verbunden ist. Die Nutzung von Fotovoltaik-Energie wird umweltschädliche Auswirkungen bei der Stromgewinnung reduzieren und 30 Diplomabsolventen die Möglichkeit gewähren, in einem Sektor tätig zu werden, der auf Weltebene im vergangenen Jahr um 43% gewachsen ist.

Das Projekt wird nun fortgesetzt und unterstützt die Kursteilnehmer bei der Einrichtung von Projektkooperationen und Installationen von Fotovoltaik-Anlagen in der Region. Die ersten beiden Anlagen mit einer Gesamtleistung von 80 KW werden von Oktober bis November des Jahres eingerichtet. Sodass die Kooperativen ihre Arbeit für die Energieplanung, den Projektentwurf und Kostenvoranschläge für die Materialbesorgung beginnen können.

Im kommenden Jahr werden weitre Fotovoltaik-Anlagen in Goma eingerichtet. Umwelt, Jugend, Arbeit, Energie sind Schlüsselbegriffe des Projektes mit dem Ziel, die Umwelt durch die Förderung von sauberer und erneuerbarer Energie zu schützen.

 

 

 



Sant'Egidio organisiert die „Bukavu Green Community
Sant'Egidio organisiert die „Bukavu Green Community
Sant'Egidio organisiert die „Bukavu Green Community
Sant'Egidio organisiert die „Bukavu Green Community
Sant'Egidio organisiert die „Bukavu Green Community