news

Frieden: Online-Kundgebung zum Weltfriedentag in einer von der Pandemie und von noch bestehenden Kriegen gezeichneten Welt am 1. Januar

29 Dezember 2020

Friede auf Erden

Teilen Auf

Am 1. Januar Streaming: Zeugnisse aus verschiedenen Ländern, z.B. Mosambik, Libanon, Südsudan und Zentralafrikanische Republik. Berichte von den humanitären Korridoren und von der griechischen Insel Lesbos - beendet wurde die Übertragung mit der Verbindung zum Angelus mit Papst Franziskus

Auch wenn der traditionelle Friedenszug zum Petersplatz am Weltfriedenstag in diesem Jahr durch den Lockdown nicht möglich war, verzichtet die Gemeinschaft Sant'Egidio nicht darauf, das neue Jahr mit denen zu beginnen, die für eine gerechtere und menschlichere Welt ohne Krieg, Terrorismus und jede Form von Gewalt arbeiten.


Es wird Bezug genommen auf das Thema "Die Kultur der Achtsamkeit als Weg des Friedens", das Franziskus für dieses Jahr ausgewählt hat. Nach einer Einführung des Präsidenten der Gemeinschaft; Marco Impagliazzo, werden in verschiedenen Sprachen und aus allen Kontinenten Stimmen und Zeugnisse zu hören sein: aus dem DREAM-Zentren zur Behandlung von AIDS in Afrika und zur Prävention von Covid-19, insbesondere aus Zimpeto in Mosambik, das der Papst vor einem Jahr besucht hat; aus Nordmosambik, wo bewaffnete Gruppen Überfälle durchführen, denen viele Menschen zum Opfer gefallen sind und die Tausende zu Flüchtlingen gemacht haben; aus dem Libanon, wo die Explosion im vergangenen Sommer ein schon sehr leidendes Land weiter geschwächt hat. Es wird auch über die humanitären Korridore gesprochen, die vom Libanon aus (für syrische Flüchtlinge) und von der griechischen Insel Lesbos aus eingerichtet wurden, ebenso über den Friedensprozess für den Südsudan und die Zentralafrikanische Republik, wo gerade Präsidentschaftswahlen stattgefunden haben und der Weg der Entwaffnung und des nationalen Dialogs unterstützt werden muss. Schließlich wird ein eindrucksvoller Zug zu den "Wunden" der Welt und den Friedenshoffnungen gezeigt, um sich schließlich dem Angelus von Papst Franziskus anzuschließen und seine Botschaft zu hören.