news

In Lemberg ein inständiges Gebet für den Frieden in der Ukraine und auf der ganzen Welt

7 Juni 2022 - L'VIVS'KA STADTRAT, UKRAINE

UkraineFriedensgebet
Frieden

Teilen Auf

Nach mehr als 100 Tagen seit dem Beginn des Krieges in der Ukraine hört Sant'Egidio nicht auf, in allen Teilen der Welt für ein Ende des Konflikts und eine Rückkehr zum Dialog zu beten. In der Stadt Lemberg haben sich in diesen Tagen Mitglieder der Gemeinschaft versammelt, um das Geschenk des Friedens für die Ukraine und für alle Orte zu erbitten, an denen Gewalt und Krieg herrschen.

Jeder von uns hat ein Talent. "Soll das Licht unter den Scheffel oder unter das Bett gestellt werden? Muss es nicht auf den Leuchter gestellt werden" (vgl. Mk 4,21). Im Markusevangelium spricht der Herr von Talenten in jedem von uns, von Charismen, die anderen dienen können. Es kann die Gabe eines freundlichen Wortes sein, des Gebets oder des Nachdenkens, die Gabe der Liebe oder des Mitgefühls. Wir können sie nicht verstecken, wir können nicht denken, dass wir sie nicht nutzen müssen, um den Bedürftigen zu helfen. Stattdessen müssen sie wie eine Kerze auf den Altar gestellt werden, wie ein Licht, das man den anderen bringt, damit auch das kleinste Talent Nutzen und Freude bringt.



In Lemberg ein inständiges Gebet für den Frieden in der Ukraine und auf der ganzen Welt
In Lemberg ein inständiges Gebet für den Frieden in der Ukraine und auf der ganzen Welt
In Lemberg ein inständiges Gebet für den Frieden in der Ukraine und auf der ganzen Welt