news

Vom 6.-9. August Gebetswache für den Frieden in New York

6 August 2022 - NEW YORK, VEREINIGTE STAATEN

Gebet
Sant'Egidio

Zum Jahrestag des Atombombeneinsatzes in Hiroshima und Nagasaki

Teilen Auf

Am Morgen des 6. August 1945 wurde auf die japanische Stadt Hiroshima die erste Atombombe abgeworfen. Die japanischen Militärbehörden beschlossen, die Kapitulationsbedingungen nicht zu akzeptieren, und verhängten das strenge Kriegsrecht, um jede Möglichkeit von Friedensgesprächen zu verhindern. Am 9. August 1945 wurde die zweite Atombombe auf Nagasaki abgeworfen, kurz nachdem die Sowjetunion Japan den Krieg erklärt hatte und in die Mandschurei eingedrungen war. Am 2. September 1945 kapitulierte Japan bedingungslos. Die Bombardierungen von Hiroshima und Nagasaki sind die einzigen beiden Fälle, in denen Atombomben vorsätzlich und zerstörerisch eingesetzt wurden.

Angesichts der zahlreichen und anhaltenden Konflikte weltweit und der wachsenden Spannungen nach dem Einmarsch in der Ukraine hat die Gemeinschaft Sant'Egidio in den USA eine ständige Gebetswache für den Frieden in der Kapelle des Heiligsten Herzens Jesu und Mariens, 325 E 33rd Str. New York 10016, organisiert.

Zahlreiche Verbände, Kirchengemeinden und kirchliche Gruppen haben sich der Initiative angeschlossen (siehe den LINK).

Die Gebetswache kann von Freitagabend, dem 5. August, bis Dienstagabend, dem 9. August 2022, von allen besucht werden.

Sie können sich dem Gebet auch online anschließen, indem Sie Ihre Anliegen an [email protected] schicken.