news

Sant'Egidio und Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine in der Tschechische Republik

23 November 2022 - PRAG, TSCHECHIEN

Ukraine
Flüchtlinge

Teilen Auf

Die Tschechische Republik hat über 435.000 Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen, auch die Prager Gemeinschaft hat seit März mehrere Familien aufgenommen und eine Beziehung zu ihnen aufgebaut sowie eine Sprachschule für Erwachsene und eine Schule des Friedens für Kinder eingerichtet.

In den letzten Tagen hat die Gemeinschaft ukrainische Familien zu einem Treffen der Freundschaft und Solidarität eingeladen. Anlass war der 17. November, der Nationalfeiertag der Tschechischen Republik, an dem an den Beginn der "Samtenen Revolution" erinnert wird, einer Reihe gewaltloser Volksdemonstrationen, die der damaligen Tschechoslowakei die Demokratie brachten.

Die feierliche Zusammenkunft fand im erzbischöflichen Haus der Stadt statt und wurde auch von Msgr. Jan Graubner, Erzbischof von Prag, besucht. Die Feier, die mit tschechischen und ukrainischen Liedern endete, war für alle ein Moment der Freude und Ergriffenheit. Am Ende erhielt jeder eine Rose als Zeichen der Liebe und Hoffnung.



Sant'Egidio und Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine in der Tschechische Republik
Sant'Egidio und Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine in der Tschechische Republik
Sant'Egidio und Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine in der Tschechische Republik
Sant'Egidio und Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine in der Tschechische Republik
Sant'Egidio und Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine in der Tschechische Republik