Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
20 November 2010

Die Gemeinschaft Sant’Egidio hat zusammen mit der Bewegung Menschen des Friedens alle Muslime der Stadt und vor allem aus dem großen Flüchtlingslager eingeladen, um das muslimische Opferfest mit ihnen zu feiern.

 
druckversion

  

Die Gemeinschaft Sant’Egidio hat zusammen mit der Bewegung Menschen des Friedens alle Muslime der Stadt und vor allem aus dem großen Flüchtlingslager eingeladen, um das muslimische Opferfest mit ihnen zu feiern. Es nahmen 200 Menschen teil aus Afghanistan, dem Irak, dem Iran, Somalia, Tschetschenien und vielen anderen Ländern, davon über 100 Personen aus dem Flüchtlingslager. Sie sind nach einer schweren Flucht erst seit ein paar Wochen in Deutschland.

 

 

 

 

 

 

Es gab das traditionelle Lammfleischessen, afghanische Frauen, die seit langem zur Bewegung Menschen des Friedens gehören, bereiteten den Reis, viele andere brachten Spezialitäten mit. Außerdem gab es Lieder und Musik aus verschiedenen Ländern.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
19 März 2017
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an Wurzelsepp und die vielen einsam und verlassen Verstorbenen

15 März 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Solidarität gegen das Drama der Verlassenheit

14 März 2017

Das Zeugnis unserer Freundin und Schwester Dagmar Schmidt weiter mit Leben erfüllen

3 März 2017
ITALIEN

Brand der Baracken in Apulien - der Tod zweier afrikanischer Migranten darf nicht hingenommen werden

IT | ES | DE
1 Februar 2017
ADDIS ABABA, ÄTHIOPIEN

30. Gipfeltreffen der Afrikanischen Union. Eine Delegation von Sant'Egidio trifft den neuen Präsidenten Moussa Faki

IT | ES | DE | PT
21 Dezember 2016
BERLIN, DEUTSCHLAND

Gedenken an die Opfer und Gebet für den Frieden auf der Welt

all news
• DRUCKEN
20 März 2017
Main-Post

Zum Gedenken an die Einsamen

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

28 Februar 2017
Corriere.it

Andiamo a convivere? Le nonne vanno a convivere per resistere alla crisi

27 Februar 2017
L'huffington Post

Andrea Riccardi: Un anno di corridoi umanitari. L'integrazione protegge più dei muri

23 Februar 2017
Main-Post

Abschiebung in die Ungewissheit

13 Februar 2017
Roma sette

Migrantes e Sant’Egidio: delusione per interventi su migranti

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
11 April 2017 | WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Gebetswache zum Gedenken an die Glaubenszeugen unserer Zeit

18 März 2017

Ökumenisches Gedenken an Wurzelsepp und alle Freunde, die in Armut oder nach einem harten Leben auf der Straße gestorben sind

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Appello al Parlamento ungherese sui profughi e i minori richiedenti asilo

Corso di Alta Formazione professionale per Mediatori europei per l’intercultura e la coesione sociale

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla preghiera "Morire di Speranza". Lampedusa 3 ottobre 2014

Omelia di S.E. Card. Vegliò durante la preghiera "Morire di speranza"

Nomi e storie delle persone ricordate durante la preghiera "Morire di speranza". Roma 22 giugno 2014

Le vittime dei viaggi della speranza - grafici

alle dokumente
• BÜCHER

Le città vogliono vivere





Giuliano Ladolfi Editore

Das Wort Gottes jeden Tag 2014/2015





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

297 besuche

273 besuche

298 besuche

307 besuche

296 besuche
alle verwandten medien