Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

 
7 August 2012 | ROM, ITALIEN

Menschen des Friedens erklären ausländischen Arbeitnehmern die Modalitäten regulärer Aufenthaltsbedingungen nach der Übergangsregelungen für den "Arbeitsaufenthalt"

Anträge können vom 15. September bis 15. Oktober gestellt werden. Erklärungen in vier Sprachen (Italienisch, Englisch, Spanisch und Bengali)

 
druckversion

Italien hat ein europäisches Gesetz rezipiert (Direktive 2009/52/CE), das Arbeitgebern Strafe androht, die ausländische Bürger ohne Arbeitserlaubnis beschäftigen.

Nach einem Vorschlag von Minister Riccardi und dem positiven Votum des Parlaments hat die italienische Regierung eine Übergangsregelung geschaffen für den "Arbeitsaufenthalt", um Arbeitnehmern außerhalb der EU geregelte Arbeitsverhältnisse zu ermöglichen und Strafen für Arbeitsgeber zu vermeiden.

Der vorgesehene Zeitraum für Anträge ist vom 15. September bis zum 15. Oktober.

In diesen Tagen organisiert die Bewegung der Gemeinschaft Sant'Egidio "Menschen des Friedens" für Italiener und Ausländer Versammlungen und Treffen mit ausländischen Arbeitnehmern und verteilt Materialien, die das Vorgehen für Personen erklären, die ein Recht auf geregelte Arbeitsverträge haben.

Hier sind die Erklärungen in vier Sprachen im Anhang zu finden.

Erklärungen in pdf:

ITALIANO | ENGLISH | SPAGNOLO| BENGOLI


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
11 August 2016
VATIKANSTADT

Mittagessen von Papst Franziskus im Haus Santa Marta mit den syrischen Flüchtingen, die von Lesbos gekommen sind und nun von Sant'Egidio begleitet werden

IT | ES | DE | FR | PT | CA | HU
10 August 2016

Die Gemeinschaft Sant’Egidio fordert erneut und eindringlich einen Waffenstillstand für die Stadt Aleppo

IT | ES | DE | FR | PT
28 Juli 2016
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Eine Schule, die Brücken baut und Mauern einreißt

23 Juli 2016

Andrea Riccardi, Wir dürfen nicht vereinfachen und von "Wir" und "Ihnen" sprechen

IT | DE
11 Juli 2016
BLANTYRE, MALAWI

Die Gemeinschaften treffen Andrea Riccardi, um gemeinsam über die Aufgabe der Weitergabe des Evangeliums nachzudenken

IT | ES | DE | FR | PT | HU
8 Juli 2016
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Andrea Riccardi trifft den Präsidenten der Republik Mosambik, Felipe Jacinto Nyusi

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | RU | HU
all news
• DRUCKEN
26 August 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Aleppo in guerra: folle scelta del mondo

26 August 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: La bandiera di Lepanto non abita più in Vaticano

26 August 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Il passato dei valdesi è prezioso per il futuro

22 August 2016
La Stampa

Andrea Riccardi: "Pagare per la cittadinanza europea questa è la peggior globalizzazione"

19 August 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

La Cina è più vicina alla Chiesa

18 August 2016
Famiglia Cristiana

L''Europa rilanci un progetto per l'Oriente

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
24 August 2016 | FONDI, ITALIEN

Presentazione del libro di Andrea Riccardi "Periferie"

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Andrea Riccardi - Oriente y Occidente - Diálogos de civilización

alle dokumente
• BÜCHER

Periferie





Jaca Book

L'Altro, l'Atteso





San Paolo
alle bücher

FOTOS

219 besuche

196 besuche

185 besuche

118 besuche
alle verwandten medien