Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
8 November 2012

München: Buchpräsentation der Biographie über Johannes Paul II. von Andrea Riccardi

Zeugnisse aus verschiedener Perspektive betrachten eine der größten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts

 
druckversion

München: Buchvorpräsentation der Biographie über Johannes Paul IIAndrea Riccardis Werk über den Papst, der von 1978 bis 2005 die Weltgeschichte prägte und den er aus der Nähe kannte, ist die erste umfassende Biographie, die wissenschaftlich fundiert ist und gleichzeitig eine Fülle von Zeitzeugenberichten verwertet. Jetzt wurde die vor kurzem erschienene deutsche Ausgabe im Künstlerhaus in München mit unterschiedlichem Blick auf diese große Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts präsentiert.

Daniel Deckers von der FAZ moderierte das interessante Forum und wies einleitend auf den umfassenden Ansatz dieser Biographie hin. Er betonte, dass es sich nicht um eine rein chronologische Darstellung handelt, sondern um die Betrachtung der Persönlichkeit Woitylas unter verschiedenen Aspekten. Damit sei das Werk eine Hilfe, diesen großen Papst auch historisch einzuordnen.

München: Buchvorpräsentation der Biographie über Johannes Paul IIKardinal Marx, der Erzbischof von München und Freising, hob die große Fähigkeit von Johannes Paul II. hervor, persönlich Brücken zu unterschiedlichen Menschen zu bauen und unaufhörlich für die Weitergabe des Evangeliums und den Dialog der Völker und Religionen tätig zu sein. Während Metropolit Serafim von der rumänisch-orthodoxen Kirche die besondere Beziehung und Freundschaft zur orthodoxen Welt hervorhob. Nach dem Friedenstreffen der Gemeinschaft Sant'Egidio im Geist von Assisi 1998 in Bukarest wurde die Tür geöffnet für den ersten Besuch eines Papstes in einem Land mit orthodoxer Mehrheit 1999; die Begegnung von Johannes Paul II. mit dem damaligen Patriarchen Teoctist bleibe unvergesslich. Rabbiner Langnas sprach von der einzigartigen Beziehung von Johannes Paul II. zum jüdischen Volk; niemals zuvor wurden so viele Brücken zwischen Katholischer Kirche und Judentum gebaut, nicht zuletzt durch den ersten Besuch eines Papstes in einer Synagoge.

München: Buchvorpräsentation der Biographie über Johannes Paul IIAm Ende sprach der Verfasser über das Warum einer Biographie und betonte, dass alleinige Erinnerung nicht ausreicht, man müsse zur Geschichtsschreibung übergehen. Das Werk Riccardis sei ein Beitrag, diesen "ersten Papst der Globalisierung" und der weltweiten Mission, aber gleichzeitig des Dialogs mit allen auf den historischen Hintergrund der Zeit einzuordnen. Diese Arbeit sei aber bei weiten noch nicht abgeschlossen.

DIn dieser Hinsicht war die Buchpräsentation eine Gelegenheit, um einen weiteren Beitrag zu leisten, das große Erbe dieses seligen Papstes für unsere Zeit fruchtbar zu machen.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
23 März 2017
ROM, ITALIEN

Ökumenischer Gottesdienst für Europa am Vorabend des 60. Jahrestages der Römischen Verträge

IT | DE | FR
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
19 März 2017
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an Wurzelsepp und die vielen einsam und verlassen Verstorbenen

15 März 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Solidarität gegen das Drama der Verlassenheit

14 März 2017
PARIS, FRANKREICH

Ab heute humanitäre Korridore für Flüchtlinge auch in Frankreich, Unterzeichnung des Abkommens im Élysée-Palast heute Vormittag

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU | PL | HU
14 März 2017

Das Zeugnis unserer Freundin und Schwester Dagmar Schmidt weiter mit Leben erfüllen

all news
• DRUCKEN
23 März 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Esempio Olanda. L'Europa "tiene"

20 März 2017
Main-Post

Zum Gedenken an die Einsamen

18 März 2017
Rosso Porpora

Andrea Riccardi, i corridoi umanitari e papa Francesco

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

16 März 2017
SIR

Papa Francesco: in libreria “Sognare l’Europa” (Edb). Riccardi (storico), “ha un’idea alta” del Vecchio Continente proponendo “un nuovo umanesimo

16 März 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Riapriamo ai rifugiati il continente che si chiude

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
11 April 2017 | WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Gebetswache zum Gedenken an die Glaubenszeugen unserer Zeit

18 März 2017

Ökumenisches Gedenken an Wurzelsepp und alle Freunde, die in Armut oder nach einem harten Leben auf der Straße gestorben sind

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Andrea Riccardi - Oriente y Occidente - Diálogos de civilización

alle dokumente
• BÜCHER

Periferias





San Pablo

La forza disarmata della pace





Jaca Book
alle bücher

FOTOS

273 besuche

298 besuche

307 besuche

296 besuche
alle verwandten medien