Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
8 November 2012

München: Buchpräsentation der Biographie über Johannes Paul II. von Andrea Riccardi

Zeugnisse aus verschiedener Perspektive betrachten eine der größten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts

 
druckversion

München: Buchvorpräsentation der Biographie über Johannes Paul IIAndrea Riccardis Werk über den Papst, der von 1978 bis 2005 die Weltgeschichte prägte und den er aus der Nähe kannte, ist die erste umfassende Biographie, die wissenschaftlich fundiert ist und gleichzeitig eine Fülle von Zeitzeugenberichten verwertet. Jetzt wurde die vor kurzem erschienene deutsche Ausgabe im Künstlerhaus in München mit unterschiedlichem Blick auf diese große Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts präsentiert.

Daniel Deckers von der FAZ moderierte das interessante Forum und wies einleitend auf den umfassenden Ansatz dieser Biographie hin. Er betonte, dass es sich nicht um eine rein chronologische Darstellung handelt, sondern um die Betrachtung der Persönlichkeit Woitylas unter verschiedenen Aspekten. Damit sei das Werk eine Hilfe, diesen großen Papst auch historisch einzuordnen.

München: Buchvorpräsentation der Biographie über Johannes Paul IIKardinal Marx, der Erzbischof von München und Freising, hob die große Fähigkeit von Johannes Paul II. hervor, persönlich Brücken zu unterschiedlichen Menschen zu bauen und unaufhörlich für die Weitergabe des Evangeliums und den Dialog der Völker und Religionen tätig zu sein. Während Metropolit Serafim von der rumänisch-orthodoxen Kirche die besondere Beziehung und Freundschaft zur orthodoxen Welt hervorhob. Nach dem Friedenstreffen der Gemeinschaft Sant'Egidio im Geist von Assisi 1998 in Bukarest wurde die Tür geöffnet für den ersten Besuch eines Papstes in einem Land mit orthodoxer Mehrheit 1999; die Begegnung von Johannes Paul II. mit dem damaligen Patriarchen Teoctist bleibe unvergesslich. Rabbiner Langnas sprach von der einzigartigen Beziehung von Johannes Paul II. zum jüdischen Volk; niemals zuvor wurden so viele Brücken zwischen Katholischer Kirche und Judentum gebaut, nicht zuletzt durch den ersten Besuch eines Papstes in einer Synagoge.

München: Buchvorpräsentation der Biographie über Johannes Paul IIAm Ende sprach der Verfasser über das Warum einer Biographie und betonte, dass alleinige Erinnerung nicht ausreicht, man müsse zur Geschichtsschreibung übergehen. Das Werk Riccardis sei ein Beitrag, diesen "ersten Papst der Globalisierung" und der weltweiten Mission, aber gleichzeitig des Dialogs mit allen auf den historischen Hintergrund der Zeit einzuordnen. Diese Arbeit sei aber bei weiten noch nicht abgeschlossen.

DIn dieser Hinsicht war die Buchpräsentation eine Gelegenheit, um einen weiteren Beitrag zu leisten, das große Erbe dieses seligen Papstes für unsere Zeit fruchtbar zu machen.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
21 Dezember 2016
BERLIN, DEUTSCHLAND

Gedenken an die Opfer und Gebet für den Frieden auf der Welt

16 Dezember 2016
ANTWERPEN, BELGIEN

Gemeinschaft in der Peripherie, Orte der Freundschaft und des Gebetes: Besuch von Andrea Riccardi in Belgien und den Niederlanden

IT | DE
30 November 2016
STUTTGART, DEUTSCHLAND

Kundgebung zum Aktionstag "Städte für das Leben"

29 November 2016

Zum 75. Jahrtag der Deportation der Juden aus Unterfranken zieht ein langer Gedenkzug mit Lichtern durch die Fußgängerzone

26 November 2016
DEUTSCHLAND

Ehemaliger unschuldiger Todeskandidat beeindruckt hunderte Jugendliche und ruft sie zum Einsatz für Menschlichkeit und Barmherzigkeit auf

all news
• DRUCKEN
19 Februar 2017
Notizie Italia News

I 4000 numeri della "Civiltà Cattolica": una rivista di frontiera, una fede che si fa cultura e discernimento

18 Februar 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Il manifesto di Bergoglio, la saldatura (e l’incontro) con Bauman

18 Februar 2017
SIR

La Civiltà Cattolica: fascicolo numero 4000. Gli interventi di Fattorini, Riccardi e Amato

17 Februar 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Bisogna creare una macchina europea più rapida e un'altra che gira a velocità diversa

16 Februar 2017
Famiglia Cristiana

Qualcosa si muove nel mondo dell'Islam

10 Februar 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Il caso dei Cavalieri di Malta dimostra che il Papa è misericordioso ma non è un debole

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
20 Januar 2017 | NEAPEL, ITALIEN

Presentazione del libro ''Sorella Morte'', di Vincenzo Paglia

13 Januar 2017 | PADUA, ITALIEN

Presentazione del Libro ''Sorella morte la dignità del vivere insieme'' di Vincenzo Paglia

10 Januar 2017 | FLORENCE, ITALIEN

La dignità del vivere e del morire con Mons. Vincenzo Paglia e il suo libro Sorella morte

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Andrea Riccardi - Oriente y Occidente - Diálogos de civilización

alle dokumente
• BÜCHER

Periferias





San Pablo

Periferie





Jaca Book
alle bücher

FOTOS

283 besuche

267 besuche

295 besuche
alle verwandten medien