Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
9 Oktober 2013

Andrea Riccardi, Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio zur Feier eines Staatsbegräbnisses für die Opfer von Lampedusa

 
druckversion

"Die heute vom Präsidenten des Ministerrates angekündigte Feier eines Staatsbegräbnisses für die Opfer der Tragödie von Lampedusa ist eine wichtige und gebührende Geste der Anteilnahme Italiens am Drama vieler, die aus unerträglichen Situationen fliehen und den Tod gefunden haben".

So lautet die Erklärung von Prof. Andrea Riccardi, dem Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio, der als erster nach der Tragödie vom 3. Oktober den Vorschlag gemacht hat, die Opfer des Schiffbruchs durch ein Staatsbegräbnis zu ehren.

"Ich wünsche, dass ausgehend von dieser Begräbnisfeier die Verantwortung Italiens, der Europäischen Union und der Mittelmeerländer wächst. Es sollten Möglichkeiten eingerichtet werden, damit die Flüchtlinge in den Transitländern ihren Asylantrag stellen können, um zu vermeiden, dass sie zur Erreichung dieses Ziels ihr Leben auf dem Meer aufs Spiel setzen".


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
9 August 2017

Immigration, Menschenhändler, Menschenrechte, die libysche Frage. Ein Interview mit Andrea Riccardi in La Stampa

IT | ES | DE | FR | CA
14 Juli 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Die Herausforderung der Weitergabe des Evangeliums in eine sich wandelnden Gesellschaft: Andrea Riccardi besucht die Gemeinschaft in Mosambik

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL | ID
28 April 2017

Der Papst in Ägypten: Friedens als Antwort auf diejenigen, die eine globale Konfrontation suchen

IT | ES | DE | FR
2 April 2017
TOGO

Sant'Egidio - ein Volk von Freunden auf der Straße mit den Armen: Besuch von Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Togo

IT | ES | DE | FR | NL
24 Mai 2016
PARIS, FRANKREICH

Andrea Riccardi und der Großimam Al Tayyeb ehren die Opfer des Attentats von Bataclan

IT | EN | ES | DE | FR | PT | RU
2 Mai 2016

Weitere einhundert Flüchtlinge landen in Fumicino durch die humanitären Korridore

IT | ES | DE | PT | CA
all news
• DRUCKEN
16 September 2017
SIR

Cortile di Francesco: Riccardi, “non dare la cittadinanza significa marginalizzare”

26 August 2017
Corriere Fiorentino

Intervista con Andrea Riccardi. Un sacerdote ingenuo in un'Italia impaurita. Due cattolici a confronto

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

9 August 2017
La Stampa

''Anche le Ong che non firmano sono legittimate a salvare vite''

16 September 2017
Famiglia Cristiana

La preghiera può spostare montagne di odio

13 September 2017
Corriere della Sera

L'audacia di chi tiene aperta la porta del dialogo

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Andrea Riccardi - Oriente y Occidente - Diálogos de civilización

alle dokumente

FOTOS

1428 besuche

1417 besuche

1328 besuche

1630 besuche

1458 besuche
alle verwandten medien