Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
22 März 2014

Trauer über den Tod von Ignatius Zakka I. Iwas, Patriarch der syrisch-orthodoxen Kirche aus Syrien

Worte von Andrea Riccardi

 
druckversion

Erklärung von Andrea Riccardi anlässlich des Todes von Ignatius Zakka I. Iwas, Patriarch der syrisch-orthodoxen Kirche:

"Ich bringe meine Anteilnahme und das Mitleid der ganzen Gemeinschaft Sant'Egidio über den Tod von Ignatius Zakka I. Iwas, Patriarch der syrisch-orthodoxen Kirche, zum Ausdruck, die zu den ältesten christlichen Kirchen gehört. Ich habe Patriarch Zakka I. gut kennengelernt, er war ein Mann des Dialogs und der Begegnung, er war gütig und offen für die Suche nach dem, was vereint, für die Sorge um den Frieden und die Einheit unter den christlichen Kirchen und glaubte fest an die Mission der großen Religionen, die er als ‚Gewissen der Welt' für den Frieden und die Einheit der Menschheit betrachtete.

Zakka I. hat an verschiedenen von der Gemeinschaft Sant'Egidio organisierten Friedenstreffen im Geist von Assisi teilgenommen. Vor allem erinnere ich mich an Mailand 1993, wo Sant'Egidio das Friedensgebet gemeinsam mit Kardinal Martini veranstaltete (siehe Foto) und er in seiner Predigt im Dom bei der Eröffnung des Treffens sagte: ‚Die Anhänger der großen Religionen müssen für Gerechtigkeit und Mitleid zusammenarbeiten, um die Menschheit froh zu machen'. 

Mit ihm verliert die syrisch-orthodoxe Kirche von Syrien einen weisen Vater und einen leidenschaftlichen Führer, während sie durch Krieg und fortdauernde Gewalt in Syrien geschunden wird und ihr Bischof von Aleppo, Mar Gregorios Ibrahim, seit vergangenen April entführt ist".

Die Gemeinschaft Sant'Egidio nimmt geschwisterlich Anteil an der Trauer und ist im Gebet mit der syrisch-orthodoxen Kirche von Syrien für ihren Patriarchen verbunden.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
14 März 2017
PARIS, FRANKREICH

Ab heute humanitäre Korridore für Flüchtlinge auch in Frankreich, Unterzeichnung des Abkommens im Élysée-Palast heute Vormittag

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU | PL | HU
11 März 2017
PARIS, FRANKREICH

Auch Frankreich richtet humanitäre Korridore für syrische Flüchtlinge ein

IT | ES | DE | FR | PT | NL | PL
3 März 2017

Papst Franziskus hat Andrea Riccardi in Audienz empfangen

IT | ES | DE | FR | PT | NL
27 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Flüchtlinge feiern ein Jahr humanitäre Korridore mit neuen Ankömmlingen aus dem Libanon

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
27 Februar 2017

Heute sind weitere Flüchtlinge durch die humanitären Korridore in Italien angekommen. Das Video

IT | DE
all news
• DRUCKEN
28 März 2017
El Pais (Spagna)

Un grupo católico de Italia recibe más refugiados que 15 países de la UE

18 März 2017
Rosso Porpora

Andrea Riccardi, i corridoi umanitari e papa Francesco

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

16 März 2017
SIR

Papa Francesco: in libreria “Sognare l’Europa” (Edb). Riccardi (storico), “ha un’idea alta” del Vecchio Continente proponendo “un nuovo umanesimo

16 März 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Riapriamo ai rifugiati il continente che si chiude

16 März 2017
La Stampa

"Bergoglio ha già una vittoria. Grazie a lui la gente si è riavvicinata alla Chiesa"

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
24 März 2017 | ROM, ITALIEN

Preghiera ecumenica per l'Europa nel 60° anniversario dei Trattati di Roma

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Andrea Riccardi - Oriente y Occidente - Diálogos de civilización

alle dokumente
• BÜCHER

La forza disarmata della pace





Jaca Book

Periferias





San Pablo
alle bücher

FOTOS

1354 besuche

1377 besuche
alle verwandten medien