Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
10 November 2014 | GENF, SCHWEIZ

Eine Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio trifft den Präsidenten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz

 
druckversion

Am Genfer Sitz des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (CICR) fand ein Treffen einer Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio mit den Spitzen des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz unter der Leitung des Präsidenten Peter Maurer statt.

Seit Jahren arbeiten das CICR und die Gemeinschaft Sant'Egidio in verschiedenen von Konflikten und humanitären Krisen gezeichneten Gegenden der Welt zusammen. 2012 konnte im Zusammenhang der von Sant'Egidio geführten Verhandlungen für eine Lösung des Konfliktes in Casamance im Senegal die Befreiung von acht Soldaten erreicht werden, die sich in den Händen der Gruppen aus Casamance befanden. Die gesamte Operation wurde mit Unterstützung und in Zusammenarbeit mit dem CICR durchgeführt.

Bei dem Treffen in Genf wurde über verschiedene Krisen gesprochen. Einigkeit herrschte über die durchgeführten Operationen zur Befreiung einiger Geiseln, über die Fortführung einiger Friedensprozesse und die Reaktion auf humanitäre Krisen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen neben dem Senegal die Länder Zentralafrikanische Republik, der Südsudan und die Flüchtlinge in Norduganda, Libyen und der Nahe Osten mit besonderer Aufmerksamkeit für die Lage in Syrien und im Irak, sowie die Friedensverhandlungen im Konflikt in Mindanao auf den Philippinen.

Besonders wurde dann auch über die Rolle der Religionen in den Konflikten gesprochen. Präsident Maurer lobte die Arbeit von Sant'Egidio, nicht nur den Friedenseinsatz, sondern auch im Bereich des interreligiösen Dialogs. Diese Aufgabe wurde von ihm als "strategisch und von grundlegender Bedeutung" bezeichnet bei der Lösung von Konflikten und humanitären Krisen. Die Seiten kamen überein, bald ein formales Abkommen über die Zusammenarbeit zu schließen und sich am Sitz von Sant'Egidio zur Fortsetzung der Gespräche wieder zu treffen.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
28 Februar 2017

Abuna Matthias, der Patriarch der äthiopischen Kirche, hat wenige Tage nach seinem Besuch einen Brief an die Gemeinschaft geschrieben

IT | EN | ES | DE | FR
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
3 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Besuch des slowenischen Parlamentspräsidenten Milan Brglez bei der Gemeinschaft Sant'Egidio

IT | ES | DE | PT
1 Februar 2017
ADDIS ABABA, ÄTHIOPIEN

30. Gipfeltreffen der Afrikanischen Union. Eine Delegation von Sant'Egidio trifft den neuen Präsidenten Moussa Faki

IT | ES | DE | PT
9 Januar 2017

Zygmunt Bauman: ein bedeutender Humanist ist verstorben, der sich für den Dialog von Nichtgläubigen und Gläubigen zu Fragen des Zusammenlebens und des Friedens engagiert hat

IT | EN | ES | DE | FR | RU
2 Januar 2017

2017, die Kinder auf der ganzen Welt bitten um Frieden.

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
all news
• DRUCKEN
14 März 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Per una nuova cittadinanza globale. La conoscenza strumento di pace

9 März 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Guerra fredda? No, molto peggio

2 Januar 2017
Aachener Zeitung

Zahlreiche Kerzen symbolisieren die Brandherde auf der Erde

2 Januar 2017
Il Secolo XIX

Marcia della pace, in 1.500 con i profughi

2 Januar 2017
La Nazione

Fiaccole accese per la pace

2 Januar 2017
Vatican Insider

Congo, Sant’Egidio: soddisfazione per l’accordo sulle elezioni

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

alle dokumente
• BÜCHER

La forza disarmata della pace





Jaca Book

Religioni e violenza





Francesco Mondadori
alle bücher