Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
29 Januar 2015 | MEXIKO-STADT, MEXIKO

Eine Musikbotschaft mexikanischer Jugendlicher spricht von Frieden in einer gewalttätigen Gesellschaft

"Play Music Stop Death Penalty" - der erste Musikwettbewerb der Jugend für den Frieden in Mexiko ist erfolgreich und weist auf ein Bedürfnis nach Frieden hin

 
druckversion

Am 16. Januar hat die Jugend für den Frieden der Gemeinschaft Sant'Egidio im "Tianguis Cultural El Chopo" von Mexiko-Stadt, dem historischen autonomen Kulturzentrum für Jugendmusikgruppen und Künstler, den Musikwettbewerb: Play Music Stop Death Penalty durchgeführt. 

Viele Jugendgruppen nahmen die Einladung an und stellen musikalische Kompositionen zu diesem wichtigen Thema des Friedens und der Solidarität vor.

Der Wettbewerb fand in einer Zeit großer Spannungen in der mexikanischen Studentenschaft statt, nachdem 43 Studenten verschwanden, weil sie auf den Straßen von Mexiko-Stadt entführt wurden, um an einer öffentlichen Kundgebung teilzunehmen. Einigen Angehörigen der Sicherheitskräfte und dem Bürgermeister der Stadt Iguala wird ihre Entführung und ihre wahrscheinliche Ermordung vorgeworfen.

Daher ist der Wunsch der Jugend für den Frieden von der Gemeinschaft Sant'Egidio besonders wichtig, durch die Musik eine starke Botschaft zu verbreiten, um eine Kultur für das Leben und den Frieden zu fördern. Auch die positive Antwort auf ihre Einladung beweist, wie sehr das Bedürfnis nach Frieden verbreitet und im Herzen einer Gesellschaft verwurzelt ist, die jeden Tag gewalttätiger zu werden scheint.

 

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
15 April 2017
VEREINIGTE STAATEN

Eine gute Nachricht an diesem Samstag vor Ostern! Ein Richter hat die in Arkansas angesetzten Hinrichtungen gestoppt

IT | ES | DE | CA
11 April 2017

In dieser heiligen Woche fordern wir, dass die Todesurteile in Arkansas nicht vollstreckt werden: Schick den Appell

IT | ES | DE | PT
4 April 2017

Verhindern wir die 8 kurz nach Ostern vorgesehenen Hinrichtungen in Arkansas. UNTERSCHREIBE DEN APPELL ONLINE

IT | EN | DE
30 November 2016

Am 30. November LIVE STREAMING vom Kolosseum der Städte für das Leben gegen die Todesstrafe

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
30 November 2016
STUTTGART, DEUTSCHLAND

Kundgebung zum Aktionstag "Städte für das Leben"

26 November 2016
DEUTSCHLAND

Ehemaliger unschuldiger Todeskandidat beeindruckt hunderte Jugendliche und ruft sie zum Einsatz für Menschlichkeit und Barmherzigkeit auf

all news
• DRUCKEN
6 April 2017
Domradio.de

"Als Christ nicht nachvollziehbar"

30 Dezember 2016
ANSA

Pena morte:Farnesina,importante risoluzione Onu su moratoria

1 Dezember 2016
Main-Post

Wie Joaquin Martinez dem elektrischen Stuhl entkam

1 Dezember 2016
Avvenire

Città illuminate contro il buio delle esecuzioni

1 Dezember 2016
Gazzetta di Parma

«Ho chiesto la grazia per l'assassino di mia figlia»

1 Dezember 2016
Roma sette

Anche Roma tra le “Cities for life”, contro la pena capitale

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Mario Marazziti: rifiutare la logica della pena di morte per non cedere alla trappola del terrore

Statement by Minister J. Kamara on the death penalty in Sierra Leone

Vice President Mnangagwa: Zimbabwe's steps toward the abolition of the death penalty

Jean-Louis Ville: Europe is against the death penalty.

Cambodian Minister of Justice, Ang Vong Vathana: Cambodia as a model of Asian country without the death penalty

Rajapakshe, Minister of Justice: Sri Lanka to protect the right to life, against the death penalty

alle dokumente
• BÜCHER

Keerpunt





Lannoo Uitgeverij N.V
alle bücher

VIDEO FOTOS
2:
Malawi contra la pena de muerte

440 besuche

522 besuche

413 besuche

515 besuche

422 besuche
alle verwandten medien