Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
29 Oktober 2015

#savealeppo

Andrea Riccardi zu Syrien: "Helfen wir Aleppo, damit es nicht stirbt".

Der Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio erneuert den Appell #SaveAleppo für humanitäre Kanäle und den Schutz von Zivilisten: "Frieden im Namen der Leidenden erzwingen"

 
druckversion

Die Nachrichten dieser Tage über die gepeinigte Stadt Aleppo berichten von einer durch Kämpfe und Bombardierungen zerstörten Stadt. Aleppo und die benachbarten Dörfer sind zwischen den Truppen des Regimes, der Free Syrian Army, ISIS und YPG umkämpft.

Die Eskalation der Kämpfe hat Tausende Syrer südlich von Aleppo in die Flucht getrieben. Nach Schätzungen mussten allein in der vergangenen Woche 70.000 Menschen ihre Heimat verlassen.

Große Sorge bereitet die humanitäre Lage in der Altstadt. Die Kämpfe zwischen ISIS und dem Regime entlang der Axe Khanasser-Athrayya haben die Verbindungen zwischen der Stadt und anderen von Damaskus kontrollierten Gebieten unterbrochen, sodass die Bevölkerung nicht mehr versorgt werden kann. Noch verschlimmert wird die Lage, da die Stadt seit 8 Tagen nicht mehr mit Wasser und Strom versorgt wird.

Die Gewalt verschont die christlichen Stadtviertel und die Gottesdiensträume nicht. Vor drei Tagen hat in Azizieh eine große Granate die katholische Kirche während der Messe getroffen. Die Kuppel hat wunderbarerweise standgehalten, sodass das Leben vieler dort versammelter Gläubiger gerettet wurde.

Die Anstrengungen der internationalen Diplomatie sind bisher nicht ausreichend, um Aleppo zu retten.

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-Moon, hat am 28. September dieses Jahren erklärt: "Seit vier Jahren ist der Sicherheitsrat diplomatisch lahm gelegt, sodass die syrische Krise außer Kontrolle geraten konnte. Die Verantwortung dafür liegt vor allem bei den Konfliktparteien in Syrien. Doch ein bloßer Blick auf das Land im Nahen Osten genügt nicht, um eine Lösung zu finden. Die Kämpfe werden auch von rivalisierenden Regionalmächten geführt."

Während sich die internationale Gemeinschaft in diesen Stunden in Wien versammelt, erneuere ich angesichts so vieler Leiden und dem langsamen Todeskampf einer für das harmonische Zusammenleben verschiedener Religionen symbolträchtigen Stadt eindringlich den am 22. Juni 2014 veröffentlichten Appell #SaveAleppo und lege ihn allen ans Herz. Darin wird mit folgenden Worten ein Handeln gefordert, die heute noch mehr zutreffen: "Aleppo ist mehr wert als eine parteiische Äußerung im Konflikt! Humanitäre Korridore müssen sofort eingerichtet werden, um die gefangene Zivilbevölkerung zu versorgen." Wir sind weiter davon überzeugt, dass "im Namen der Menschen, die leiden… dem Frieden zum Durchbruch" verholfen werden muss und eine Zukunft für diese Stadt aufgebaut werden muss, die ein historischer Begegnungsort für viele Völker und die Stätte eines tausendjährigen Zusammenlebens von Muslimen und Christen ist. Aleppo braucht Hilfe, damit es nicht stirbt: schnell und entschieden.

 

ZUGEORDNETEN OBJEKTE

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
24 Juni 2017
MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Sommer der Solidarität: Jung und alt zusammen - die Familie von Sant'Egidio

22 Juni 2017
ROM, ITALIEN

Der kubanische Außenminister zu Besuch bei Sant‘Egidio

IT | ES | DE | FR
22 Juni 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Die Gemeinschaften von München und Innsbruck mit Flüchtlingskindern aus der Friedensschule, mit der Jugend für den Frieden und älteren Menschen unterwegs

22 Juni 2017
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Weltflüchtlingstag – humanitäre Korridore als Antwort auf das Massensterben auf den Wegen der Flucht

21 Juni 2017
ROM, ITALIEN

STERBEN AUF DEM WEG DER HOFFNUNG – Gedenkgebete für die auf den Reisen nach Europa Verstorbenen

IT | ES | DE | FR | CA
20 Juni 2017
ROM, ITALIEN

Zentralafrikanische Republik – in Sant’Egidio wurden ein Waffenstillstandsabkommen mit einer Roadmap für den Frieden unterzeichnet

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU | HU
all news
• DRUCKEN
21 Juni 2017
POW - Pressestelle des Ordinariates Würzburg

„Wir brauchen humanitäre Korridore“

21 Juni 2017
Süddeutsche Zeitung

Ein Dokument für den Frieden

21 Juni 2017
Süddeutsche Zeitung

Ohne Druck kein Frieden

20 Juni 2017
Sonntagsblatt

Gemeinschaft genießen

19 Juni 2017
Tagesspiegel

Wir brauchen ein Menschenrecht auf Einreise

21 Mai 2017
Deutsche Welle

Bundesregierung will Religionen stärker in die Pflicht nehmen

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
12 September 2017

Schlussveranstaltung

12 September 2017

Podien

11 September 2017

Podien

11 September 2017

Podien

10 September 2017

Eröffnungsveranstaltung

9 September 2017

Eucharistiefeier

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• KEINE TODESSTRAFE
7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

3 Dezember 2014

5th Circuit Court of Appeals stops execution of Scott Panetti!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Adam Michnik

Friedensnobelpreisträger, Argentinien

Adolfo Pérez Esquivel

Erzbischof, Sekretär des Päpstlichen Rates für die Pastoral unter Migranten und die Menschen unterwegs, Heiliger Stuhl

Agostino Marchetto

Rektor der Al-Azhar Universität, Ägypten

Ahmed Al-Tayyeb

Dekan der Fakultät Sharia und Islamische Studien, Qatar

Aisha Yousef Al-Menn'ai

Generalsekretär des Rates der Europäischen Bischofskonferenzen

Aldo Giordano

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2016/2017





Echter Verlag

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag
alle bücher

VIDEO FOTOS
2:03
Papst Franziskus: Umarmung mit Sant'Egidio
Der Besuch von Papst Franziskus bei der Gemeinschaft Sant'Egidio - ENGLISH
Der Besuch von Papst Franziskus bei der Gemeinschaft Sant'Egidio - ITALIANO

444 besuche

306 besuche

272 besuche

330 besuche

255 besuche
alle verwandten medien