Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
6 Oktober 2009

Neapel (Italien): Tagung "Eine Brücke zwischen Orient und Okzident: Neapel und China"

 
druckversion

Vom 5.-7. Oktober findet in Neapel die Tagung "Eine Brücke zwischen Orient und Okzident: Neapel und China", die von der Erzdiözese Neapel, der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Universität "L'Orientale" organisiert wird. Es nehmen italienische und chinesische Wissenschaftler teil.

Die Homepage der Erzdiözese Neapel überträgt die Tagung direkt.

PROGRAMM

 5. Oktober - 17.00 Uhr - Diözesanmuseum Donnaregina, Largo Donnaregina

I. Teil:
Orient und Okzident
Moderation: Prof. Agostino Giovagnoli

Eröffnung der Tagung
KARDINAL CRESCENZO SEPE
Grußworte
 
ANTONIO BASSOLINO - Präsident der Region Kampanien
S. E. SUN YUXI - Botschafter der Volksrepublik China
Prof. LIDA VIGANONI -  Rektorin der Universität "L'Orientale" in Neapel

Vortrag:
Eine neue Menschlichkeit für Orient und Okzident
Prof. ANDREA RICCARDI, Universität Roma Tre
                       

6. Oktober - 9.00 Uhr - Rektorat der Universität "L'Orientale" in Neapel, Palazzo Du Mesnil, Via Chiatamone 61/62

II. Teil:
Von Matteo Ripa bis heute
Moderation: Prof. Lida Viganoni

Vorträge:
Die katholischen Missionen in China zwischen Ming- und Qing-Zeit
Prof. Lin Jinshui - Fujian Teachers University

Matteo Ripa und die chinesische Kultur
Prof. Michele Fatica - Universität "L'Orientale" in Neapel

Matteo Ripa und der Ritenstreit in den chinesischen Dokumenten
Prof. Li Tiangang - Fudan University, Shanghai

Neapel schaut auf China: eine kulturelle Tradition von Matteo Ripa bis heute
Prof. Adolfo Tamburello - Universität "L'Orientale" in Neapel

Beiträge:

Chinesische Höflichkeitsregeln von Matteo Ripa am Hof der Bourbonen
Prof. Lucia Caterina - Universität "L'Orientale" in Neapel

Kulturelle Kontinuität zwischen Neapel und China: das Konfuziusinstitut an der Orientale in Neapel
Prof. Annamaria Palermo - Universität "L'Orientale" in Neapel

Eingewöhnungsschwierigkeiten der Alumnen am Chinesischen Kollegium in Neapel
Porf. Giacomo di Fiore - Universität "L'Orientale" in Neapel

Besuch des chinesischen Kulturzentrums in Neapel

 

17.00 Uhr - Aula Magna der Päpstlichen theologischen Fakultät Süditaliens, Viale Colli Aminei, 2

III. Teil:
Die Religionen in China heute
Moderation: P. Carlo Greco S.J. - Präsident von PFTIM

Vorträge:
Die "Religionsprinzipien" und die Achtung der chinesischen Kultur
Prof. Agostino Giovagnoli - Katholische Universität Mailand

Alte religiöse und moralische Traditionen Chinas und das Christentum im heutigen China
Prof. He Guanghu - Renmin University of China, Peking

Die "Religionsfrage" im heutigen China
Prof. Ren Yanli - Institut der Weltreligionen, Chinesische Akademie der Sozialwissenschaften, Peking

Die Religionen in der chinesischen Volksrepublik
Prof. Zhao Shuqing - Development Research Center, Peking

Neue Tendenzen unter chinesischen Protestanten
Prof. Wang Meixiu - Institut der Weltreligionen, Chinesische Akademie der Sozialwissenschaften, Peking

7. Oktober - 9.00 Uhr - Cappella Palatina im Königspalast, Piazza del Plebiscito

IV. Teil:
Kultur, Ethik und "Handel" zwischen Orient und Okzident
Moderation: Msgr. Adolfo Russo - Bischofsvikar für die Kultur

Italien, Neapel und China in der heutigen Geopolitik
Prof. Franco Mazzei - Universität "L'Orientale" in Neapel

Ethik und Handel: kulturelle Traditionen und aktuelle Orientierungen
Prof. Michel Camdessus - Em. Direktor der Bank von Frankreich

Relativität und Pragmatismus in der Ethik des Handels
Prof. Sergio Sciarelli - Universität Federico II

Produktionswelt und soziale Verantwortung im Unternehmen
Prof. Marisa Siddivo - Universität "L'Orientale" in Neapel

Vortrag eine chinesischen Industriellen

Schlussworte
Prof. Andrea Riccardi
Kardinal Crescenzio Sepe 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
18 Februar 2017
BARCELONA, SPANIEN

Der Kardinal und der Imam von Bangui sprechen über den Friedensprozess in der Zentralafrikanischen Republik als ein übertragbares Modell

IT | ES | DE | FR
12 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Der Patriarch der äthiopischen Kirche Abuna Mathias in Sant'Egidio: wir haben gesehen, wie ihr das Evangelium lebt

IT | ES | DE | PT | HU
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
8 Februar 2017

Sant'Egidio, 49 Jahre: Appell für eine Kultur des Friedens und der Solidarität mit den Armen #periferiealcentro (Peripherien im Mittelpunkt)

IT | ES | DE | FR | CA | RU
7 Februar 2017

Die Gemeinschaft Sant’Egidio wird 49 Jahre alt. Vielen Dank allen, die täglich diesen Traum durch #periferiealcentro (Peripherien in den Mittelpunkt) verwirklichen

IT | ES | DE | FR | PT | RU
17 Januar 2017

Gebetswoche für die Einheit der Christen: Alle sollen eins sein

IT | ES | DE
all news
• DRUCKEN
10 Februar 2017
RomaSette.it

Becciu a Sant’Egidio: «I poveri siano sempre il vostro tesoro»

10 Februar 2017
L'Osservatore Romano

Una presenza vivace

10 Februar 2017
Avvenire

Roma. Becciu: Sant'Egidio porta Cristo nelle periferie

9 Februar 2017
Vatican Insider

Becciu: “I manifesti? Il Papa ci ha riso su”

9 Februar 2017
L'Osservatore Romano

L’arcivescovo Becciu per l’anniversario di Sant’Egidio - Una presenza vivace

9 Februar 2017
Radio Vaticana

Un libro sui 30 anni di "spirito di Assisi", tra storia e profezia

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
18 Februar 2017 | GENOA, ITALIEN

Liturgie à Gênes pour le 49e anniversaire de la communauté de Sant'Egidio

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

alle dokumente
• BÜCHER

Gesù porta della misericordia





Francesco Mondadori

Elogio dei poveri





Francesco Mondadori
alle bücher