Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
18 November 2011 | MAILAND, ITALIEN

Mailand (Italien): "Es lebe, wer alt ist!" Eröffnung des betreuten Wohnens für alte Menschen

 
druckversion

In Anwesenheit öffentlicher Vertreter und vieler Freunde haben Luigia, Enrica und Piero am 15. November das Band durchschnitten, um die Wohnung offiziell einzuweihen, in der sie seit kurzer Zeit leben. Es ist das Haus "Es lebe, wer alt ist!" von der Gemeinschaft Sant'Egidio in Via Mario Bianco 20 in Mailand.

Es ist eine Wohnung im Halbparterre eines Hauses aus den 20er Jahren im Viertel Lambrate, das von der Mafia konfisziert wurde und von der Kommune Mailand der Gemeinschaft Sant'Egidio zur Verfügung gestellt wurde. Einige Renovierungs- und Umbauarbeiten mussten durchgeführt werden, die von der Stiftung Cariplo, der Banca del Monte der Lombardei und von Dieci Trust Onlus finanziert wurden. Jetzt ist die Wohnung fertig und kann vier Bewohner aufnehmen.

Das betreute Wohnen möchte eine Alternative zum Heim sein und ein Modell in der Stadt anbieten, in der die Einsamkeit der alten Menschen normal geworden zu sein scheint. Das Zusammenleben und gemeinsame Tragen der täglichen Schwierigkeiten, vom Einkauf bis zur Freundschaft kann ein Schlüssel sein, um das Alter vieler zu verändern.

Das Haus "Es lebe, wer alt ist!" möchte auch offen sein für das Stadtviertel und einen Raum der Solidarität anbieten. Einige Räume sollen als Zentrum für Ehrenamtliche aus dieser Region Mailands dienen, wo die Gemeinschaft schon einen Dienst für Kinder und Romafamilien anbietet.


Bei der Einweihung sprach auch Msgr. Eros Monti, der Bischofsvikar für soziale Fragen.

Zudem waren der Sozialreferent Pierfrancesco Majorino, die Vizepräsidentin der Stiftung Cariplo, Mirella Enoch, der Berater der Stiftung der Banca del Monte der Lombardei, Mario Bianchi, und Silvia Marangoni, die internationale Koordinatorin der Dienste für alte Menschen der Gemeinschaft Sant'Egidio, anwesend.



 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
11 Juli 2011

Alte Menschen in Neapel: Nicht nur ein Notfall und eine Krise. Innovativer Vorschlag der Gemeinschaft Sant'Egidio für Neapel und den Süden

IT | ES | DE | CA
7 Juli 2011

Moyo (Uganda): Lebensmittel, Wohnungen … und eine Ziege, um das Leben der alten Menschen zu verbessern

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
5 Juli 2011

Das Leben der alten Menschen in Afrika: kostenlose Arztbesuche für arme alte Menschen in Douala, Kamerun

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
1 Juli 2011

Kiew (Ukraine): Urlaub mit den alten Menschen, um zu sagen, dass ein langes Leben für alle wertvoll ist

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
16 Mai 2011

Kiew (Ukraine) - Der 9. Mai, das Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkriegs, wird in Kiew zum Fest der Solidarität unter den Generationen

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU | UK
9 Mai 2011

Die Freundschaft ist eine Auferstehung für das Leben der alten Menschen in Tansania

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
1 Dezember 2013
Criterio

Andrea Riccardi: “No será fácil sacar a la Iglesia de su envejecimiento”

14 Juni 2017
La Vanguardia

La soledad mata a más ancianos que el calor

27 Januar 2016
Würzburger katholisches Sonntagsblatt

Keine Berührungsängste

27 Februar 2014
Toscana oggi

Anziani, case famiglia contro la solitudine

29 Oktober 2013
La Repubblica - Ed. Genova

Sant'Egidio, la forza degli anni così gli anziani insegnano la vita.

27 Oktober 2013
Il Secolo XIX

Società più anziana, una risorsa per tutti

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
28 Oktober 2017 | FLORENCE, ITALIEN

Anziani, Festa di Sant'Abramo

13 Oktober 2017 | FLORENCE, ITALIEN

Convegno ''La forza degli anni'', da Firenze gli anziani parlano al mondo

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente

FOTOS

696 besuche

674 besuche

660 besuche

645 besuche

627 besuche
alle verwandten medien