Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
22 Februar 2013

Die Gemeinschaft Sant'Egidio nimmt voll Trauer zur Kenntnis, dass Carl am 21. Februar 2013 um 18.00 Uhr Ortszeit hingerichtet wurde

"Ich gehe in das Haus Jesu, weder meine Seele noch meinen Geist können sie verletzen" (Carl H. Blue)

 
druckversion

Die Behörden von Texas haben Carl Henry Blue am 21. Februar 2013 um 18.00 Uhr hingerichtet, das haben seine Mutter, seine Angehörigen und Freunde von der Gemeinschaft Sant'Egidio voll Trauer bekannt gegeben, die ihm unaufhörlich im Gebet begleitet haben.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio fordert unbedingt die Achtung vor dem menschlichen Leben unter allen Umständen, auch wenn es schuldig geworden sein sollte. Denn Zivilgesellschaft und Staat dürfen niemals auf das Niveau dessen absinken, der tötet. Niemals darf auf der höchsten Ebene der öffentlichen Rechtsprechung die Möglichkeit gerechtfertigt werden, im Namen des Gesetzes zu töten. Eine Tötung ist immer falsch, unwiderruflich und unmenschlich. Denn das Leben ist heilig. Immer. Mit diesen Gedanken bekunden wir mit erneuerter Willenskraft den Einsatz zur endgültigen Abschaffung der Todesstrafe. 

Hier veröffentlichen wir seinen letzten Brief:

Liebe Maria,
Ciao! Meine liebe Schwester und Freundin, wie geht es euch? … Gesundheitlich geht es mit gut, auch die Stimmung ist in Ordnung, denn ich weiß, dass für Gott alles möglich ist, ich weiß, dass es hier auf Erden und im Himmel nichts gibt, das Gott nicht tun könnte. Amen.

Ich bin so froh, dass ihr alle mich mit euren Gebeten begleitet. Ich preise Gott für sein Erbarmen und seine Gnade im Namen Jesu Christi. Amen.
Meine Familie ist sehr groß. Ich habe 8 Brüder und 2 Schwestern und sehr viele Onkel und Tanten und daher auch viele Cousins. Ich kann sie nicht mehr zählen, denn sie leben im ganzen Land verstreut. Viele kennen mich gar nicht, das macht mich wirklich traurig, denn ich war in diesem Gefängnis schon eingeschlossen, als die meisten von ihnen geboren wurden. Doch ich hoffe, dass sich das alles einmal im Namen Jesu Christi ändern kann. Amen.
In der Familie meiner Mutter gab es 19 Kinder, 12 Jungen und 7 Mädchen. Also du siehst, dass ich aus einer großen Familie kommen. Sie alle lieben mich, wenigsten diejenigen, die noch am Leben sind. Meine Mutter wird am Abend der Hinrichtung bei mir sein. Wenn diese Leute kommen und mich hinrichten, werde ich in meiner Heimatstadt im Namen Jesu Christi begraben werden. Amen.
Ich bin euch so dankbar und auch all den sehr lieben Menschen, die für mich in der Gemeinschaft Sant'Egidio beten. Ich bitte dich, ihnen meine Zuneigung weiterzugeben und ihnen zu danken, denn sie beten für mich und stehen mir kraftvoll zur Seite, damit mein Leben gerettet werde im Namen Jesu Christi. Amen.
"Wir haben ihm gegenüber die Zuversicht, dass er uns hört, wenn wir etwas erbitten, das seinem Willen entspricht" (1Joh 5,14).
Ich danke dir sehr, meine geliebte Schwester, dass du alle um ihr Gebet gebeten hast. Ich weiß, dass der Herr, unser Gott und Schöpfer aller Dinge durch Jesus Christus unsere Gebet erhört und eingreifen wird, um diese Hinrichtung zu stoppen. Amen.

Ich habe großes Vertrauen auf Gott und unseren wunderbaren Herrn und Retter Jesus Christus. Amen. Ich bin auch stark in meinem Glauben an Jesus Christus in diesem Augenblick, bis ich den Sieg im Namen Jesu Christi schauen werde. Amen.

Meine liebe Freundin, ich spüre jeden Tag deine Nähe, den ganzen Tag, denn ich weiß, dass Gott unsere Gebete erhört, und ich weiß, dass alles, was Gott tun muss, nur darin besteht, ein Wort zu sagen und alles wird geschehen, denn keines seiner Worte kehrt zurück, ohne das zu bewirken, was es soll. Amen.

… Ich umarme dich mit einer brüderlichen Umarmung, immer als enger Freund und für immer dein Bruder, der dich immer so sehr liebt (smile),


Dein Carl


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
4 April 2017

Verhindern wir die 8 kurz nach Ostern vorgesehenen Hinrichtungen in Arkansas. UNTERSCHREIBE DEN APPELL ONLINE

IT | EN | DE
21 Februar 2016

Mit Freude begrüßen wir den Appell des Papstes für ein Moratorium der Hinrichtungen im Jubiläum der Barmherzigkeit

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
30 November 2016

Am 30. November LIVE STREAMING vom Kolosseum der Städte für das Leben gegen die Todesstrafe

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
10 Oktober 2016

10. Oktober - Welttag gegen die Todesstrafe. Sant'Egidio organisiert Initiativen von Japan bis zu den italienischen Gefängnissen

IT | ES | DE | FR
5 Juli 2016

Todesstrafe: ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Abschaffung in Guinea-Conakry

IT | EN | ES | DE | FR | CA
17 Mai 2010

In Rom fand der 5. Internationale Kongress der Justizminister "Vom Moratorium zur Abschaffung der Todesstrafe" statt, an dem Vertreter aus 30 Ländern teilnahmen. Texte und Bilder

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
all news
• DRUCKEN
24 Juni 2017
Radio Vaticana

Sant’Egidio a Washington: rafforzare impegno contro pena di morte

6 April 2017
Domradio.de

"Als Christ nicht nachvollziehbar"

30 Dezember 2016
ANSA

Pena morte:Farnesina,importante risoluzione Onu su moratoria

1 Dezember 2016
Avvenire

Città illuminate contro il buio delle esecuzioni

1 Dezember 2016
Gazzetta di Parma

«Ho chiesto la grazia per l'assassino di mia figlia»

1 Dezember 2016
Roma sette

Anche Roma tra le “Cities for life”, contro la pena capitale

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Statement by Minister J. Kamara on the death penalty in Sierra Leone

Vice President Mnangagwa: Zimbabwe's steps toward the abolition of the death penalty

Mario Marazziti: rifiutare la logica della pena di morte per non cedere alla trappola del terrore

Jean-Louis Ville: Europe is against the death penalty.

Cambodian Minister of Justice, Ang Vong Vathana: Cambodia as a model of Asian country without the death penalty

Rajapakshe, Minister of Justice: Sri Lanka to protect the right to life, against the death penalty

alle dokumente

VIDEO FOTOS
2:
Malawi contra la pena de muerte
4:01
Cities for life: desde Roma al mundo entero contra la pena de muerte

498 besuche

442 besuche

477 besuche

516 besuche

482 besuche
alle verwandten medien