Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
24 Juli 2013

Sant'Egidio antwortet auf den Appell eines US-Militärs, der Gefangener der FARC (Kolumbien) ist

Einsatz der Gemeinschaft in einer Erklärung von Marco Impagliazzo, dem Präsidenten der Gemeinschaft

 
druckversion

Rom - Der Präsident der Gemeinschaft Sant'Egidio Marco Impagliazzo bestätigt in einer Erklärung "die Bereitschaft der Gemeinschaft, sich für die Befreiung von Kevin Scott einzusetzen, einem vor fünf Tagen von der FARC (Bewaffnete revolutionäre Kräfte Kolumbiens) gefangen genommen US-Militär. Die Bewegung hat dies öffentlich gefordert, und die Gemeinschaft nimmt den Aufruf zu dieser humanitären Initiative gern auf".

Impagliazzo erinnert daran, dass Sant'Egidio seit zwanzig Jahren mit Sorge und Engagement die Entwicklung der Lage des bewaffneten Konflikts in Kolumbien begleitet. Die Gemeinschaft "bringt die Hoffnung zum Ausdruck, dass es möglichst zu einem positiven Ausgang der Angelegenheit des US-Soldaten kommt, dadurch die laufenden Verhandlungen zwischen der Regierung der Republik Kolumbien und der FARC vorangebracht werden und bald ein Ende des Konflikts erreicht wird, der seit fast vierzig Jahren das lateinamerikanische Land mit Blut befleckt".