Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
15 Januar 2014 | ROM, ITALIEN

Rabbiner Abraham Skorka in Sant'Egidio: "Im Leben kommt es darauf an, ein Zeichen zu hinterlassen"

Der Rabbiner von Buenos Aires zu Besuch bei der Gemeinschaft, er kommentiert Psalm 1 beim Gebet in Santa Maria in Trastevere

 
druckversion

Freundschaft, Dialog und Gedankenaustausch über die Schrift charakterisierten den gestrigen Besuch von Rabbiner Abraham Skorka, dem Rektor des Rabbinerseminars von Buenos Aires, bei der Gemeinschaft Sant'Egidio in Rom.

Am Nachmittag besuchte der Rabbiner mit dem Gründer der Gemeinschaft, Andrea Riccardi, das Zentrum der Bewegung "Menschen des Friedens" und traf Immigranten, die in diesem Zentrum Solidarität und Hilfe erfahren.

 
Später berichtete Skorka in der Basilika Santa Maria in Trastevere von der Freundschaft zu Papst Franziskus und ihrem gemeinsamen Traum, die argentinische Gesellschaft und die Welt zu verändern. Er kommentierte Psalm 1 und betonte, wie wichtig es ist, sich persönlich für das Gute zu entscheiden und für eine gute Zukunft vieler tätig zu sein: "Unabhängig von den Ereignissen, die wir erleben, hinterlassen wir durch Güte, Aufrichtigkeit und Liebe Spuren". Weiter fügte er hinzu: "Eine rabbinische Erzählung spricht von einem jungen Mann, der einen alten Mann fragt, als dieser einen Baum pflanzte, der erst viele Jahre später Früchte bringen sollte. Der Jugendliche sagt zu ihm: 'Warum pflanzt du ihn, wenn du seine Früchte nie essen wirst?' Der Alte antwortete: 'Auch mein Vater hat einen Baum für mich gepflanzt, und ich pflanze Bäume für die, die nach mir kommen'".

Gemeinsame Arbeit zum Aufbau einer Zukunft in Frieden und das Vertrauen, dass "das Siegel der Spiritualität und der Zuneigung, das wir hinterlassen, nicht verloren geht". Dieser Traum vereint Rabbiner Skorka und Papst Franziskus, ein Traum, den die Gemeinschaft Sant'Egidio im Gebet, in der Freundschaft zu den Armen und in der Friedensarbeit bewahren und wachsen lassen möchte.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
9 Januar 2017

Zygmunt Bauman: ein bedeutender Humanist ist verstorben, der sich für den Dialog von Nichtgläubigen und Gläubigen zu Fragen des Zusammenlebens und des Friedens engagiert hat

IT | EN | ES | DE | FR | RU
17 Dezember 2016

Herzlichen Glückwunsch, Papst Franziskus! Vielen Dank für die Freude eines Evangeliums, das Arme und Menschen am Rande erreicht und der Welt einen Weg der Barmherzigkeit und des Friedens weist

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL
29 November 2016

Zum 75. Jahrtag der Deportation der Juden aus Unterfranken zieht ein langer Gedenkzug mit Lichtern durch die Fußgängerzone

3 November 2016
BUDAPEST, UNGARN

Der Geist von Assisi in Ungarn - Christen, Juden und Muslime am Tisch mit den Armen in Budapest

IT | ES | DE | FR | RU
2 November 2016
ROM, ITALIEN

Freundschaftsabkommen zwischen Sant'Egidio und Rissho Kosei-kai - Dialog und Leidenschaft für die Herausforderungen unserer Zeit

IT | ES | DE | FR | PT | RU
27 Oktober 2016

30 Jahre nach dem Friedensgebet von Assisi - der wichtige Einsatz der Religionen zur Eindämmung von Krieg und Terror

IT | ES | DE | FR
all news
• DRUCKEN
14 Dezember 2016
Vatican Insider

S.Egidio firma un protocollo con i Carabinieri su pace e diritti umani

30 November 2016
Main-Post

Dem Vergessen könnte das Morden folgen

29 November 2016
Volksblatt

Erinnerung an Deportation jüdischer Würzburger vor 75 Jahren - Warnungen vor aktuellen Entwicklungen

28 November 2016
FarodiRoma

La preghiera per la pace da Wojtyla a Bergoglio in un libro di Paolo Fucili

3 November 2016
Zenit

Sant’Egidio: accordo di amicizia con la Rissho Kosei-kai

27 Oktober 2016
L'huffington Post

Marco Impagliazzo: A 30 anni dalla preghiera per la pace di Assisi l'impegno delle religioni è sempre più necessario per arginare guerre e terrore

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
18 Januar 2017 | LIVORNO, ITALIEN

Pietre d'inciampo: a Livorno la marcia della memoria della Shoah

13 Dezember 2016 | ROM, ITALIEN

Reconciliation as a force for change: Convegno su dialogo e riconciliazione, dal Sudafrica allo scenario mondiale

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Andrea Riccardi - Oriente y Occidente - Diálogos de civilización

alle dokumente
• BÜCHER

Elogio dei poveri





Francesco Mondadori

Il martirio degli armeni





La Scuola
alle bücher