change language
sie sind in: home - news newsletterkontaktlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
26 Januar 2014 | ROM, ITALIEN

Die Gemeinschaft Sant'Egidio ist empört und verurteilt die Beleidigung der Opfer der Shoah

Marco Impagliazzo: Die Verbreiter von Hass werden sich nicht gegen die Friedensarbeiter durchsetzen

 
druckversion

"Der beleidigende Angriff gegen das Gedenken an die Opfer der Shoah, der sich ausgerechnet in den dem Gedenken an die Opfer der entsetzlichsten Tragödie des 20. Jahrhunderts gewidmeten Tagen ereignete, ist sowohl eine Bedrohung ihrer Erben und der Überlebenden, als auch all derer, die an eine Welt in Frieden, Toleranz, Dialog und Zusammenarbeit glauben und für sie tätig sind. Die Verbreiter dieser makabren Botschaften wollen das friedliche Klima und das konstruktive Zusammenleben vergiften, das schon seit langem in der Hauptstadt Italiens entstanden ist, und die Geschichte in eine Vergangenheit zurückführen, die von allen zivil denkenden Menschen verurteilt wird.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio ist schon immer eng mit den Juden Roms verbunden, besonders aber in diesen Tagen, sie nimmt Anteil an ihrer Trauer und ihren Hoffnungen, sie möchte der Gemeinde ihre tiefe Empörung darüber bekunden und verurteilt entschieden einen ständig aufflammenden Antisemitismus. Dabei ist sie davon überzeugt, dass die Verbreiter von Hass sich nicht gegen die Friedensarbeiter durchsetzen werden".


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
15 Mai 2017
PÉCS, UNGARN

Gedenken an die Deportation der Juden aus Pécs

IT | ES | DE | HU
15 Oktober 2016
ROM, ITALIEN

Gedenken an die Deportation der Juden aus Rom am 16. Oktober 1943 - Grundlage für die Menschlichkeit und gegen die Gleichgültigkeit

IT | ES | DE | FR | PT | RU
12 September 2016
ANTWERPEN, BELGIEN

Ein Marsch der Jugendlichen und Neueuropäer gegen das Vergessen der Shoah

IT | ES | DE | NL
11 Mai 2016
PÉCS, UNGARN

Gedenkzug von Sant'Egidio und der jüdischen Gemeinde von Pécs, um die Opfer der Shoah nicht zu vergessen

IT | ES | DE | PT | CA | RU | HU
26 Januar 2015

Sant'Egidio: "Die Peripherien im Einsatz gegen Rassismus und Antisemitismus nicht allein lassen" #giornatadellamemoria

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
all news
• DRUCKEN
11 November 2015
El digital D Barcelona

Unes dues-centes persones recorden la Nit dels vidres trencats

26 Januar 2017
Vatican Insider

“Giornata della Memoria”, Sant’Egidio: no all’indifferenza per non essere complici di nuovi razzismi

15 November 2015
Catalunya Cristiana - ES

Recordando la Noche de los Cristales Rotos

25 Dezember 2017
el Periódico

La comida navideña solidaria reune a 1.300 personas en Barcelona

4 Dezember 2017
Il Mattino di Padova

«Coltiviamo la fedeltà alla storia»

30 November 2017
Die Tagespost

Die Geschichte eines langen römischen Winters

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
30 Januar 2018

Memoria della deportazione dalla Stazione di Milano

23 Januar 2018 | LIVORNO, ITALIEN

Memoria della deportazione degli ebrei di Livorno

18 Januar 2018 | ROM, ITALIEN

'Siamo qui, siamo vivi. Il diario inedito di Alfredo Sarano e della famiglia scampati alla Shoah'. Colloquio sul libro

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Gli aiuti umanitari in Siria e Libano

Programma "W gli anziani": attività con gli anziani a Roma nel luglio e agosto 2013

Contrasto all’esclusione sociale: iniziative per l'estate 2013

Giovani e anziani per un estate di solidarietà 2013

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla veglia di preghiera "Morire di Speranza"

Per un mondo senza razzismo – per un mondo senza violenza

alle dokumente

FOTOS

589 besuche

533 besuche

592 besuche

531 besuche

631 besuche
alle verwandten medien