Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - freunde ... straße - menschen...friedens - rom. alt...squilino kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Rom. Alte Menschen und junge Immigranten zusammen beim Frühlingsfest im Stadtviertel Esquilino


 
druckversion

Rom. Alte Menschen und junge Immigranten zusammen beim Frühlingsfest im Stadtviertel Esquilino
(20. März 2011)

Das Stadtviertel Esquilino gehört zu den "multikulturellsten" Vierteln der Stadt Rom. Neben der überwiegend aus alten Menschen bestehenden römischen Bevölkerung gibt es neue Gemeinden von Immigranten, vor allem aus dem Osten und aus China.

Seit einigen Jahren hat die Gemeinschaft dort eine Niederlassung der Schule für italienische Sprache und Kultur eröffnet.

Deshalb haben die Gemeinschaft Sant'Egidio, Menschen des Friedens und "Es lebe, wer alt ist!" in Zusammenarbeit mit der chinesischen Kulturvereinigung "Zhong Hua" und der Schule für chinesische Sprache und Kultur "Hua Wen" auch in diesem Jahr das "Frühlingsfest" nach der chinesischen Tradition organisiert.

Durch kurze Zeugnisse, Lieder und Bildvorführungen wurde eine gemeinsame virtuelle Reise durch chinesische Kultur und Traditionen mit lyrischen Opernliedern aus Beijing, mongolischem Tanz, traditionellen Fächertänzen, Kriegskunst und modernen Hiphoptänzen von Jugendlichen angetreten.

Das Datum war von besonderer Bedeutung, denn genau einen Tag danach wurde der Welttag gegen Rassismus begangen.

Die Veranstaltung fand am römischen Sitz, dem Haus der Architektur und dem ehemaligen römischen Aquarium, des Architektenverbands PPC Roms und der Provinz statt.

Besondere Gäste waren die alten Menschen, viele von ihnen sind Mitglieder der Bewegung "Es lebe, wer alt ist!" von der Gemeinschaft.

Es gab auch eine Ehrung Chinas für Italien aus Anlass der 150 Jahre italienische Einheit. Am Ende wurden die alten Menschen beschenkt: mit besonderen Blumen, mit Blumen des Friedens, die von den Kindern der Grundschule aus dem Stadtviertel für das Fest vorbereitet worden waren, und mit traditionellen "Glücksbonbons", die chinesische Händler des Viertels gespendet hatten.

 

BILDERGALLERIE
                      
   
   
 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
6 Dezember 2016
GENF, SCHWEIZ

Sant'Egidio wird ständiger Beobachter im Rat der internationalen Organisation für Migration

IT | ES | DE | FR | PT
28 Juli 2016
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Eine Schule, die Brücken baut und Mauern einreißt

23 Juli 2016

Andrea Riccardi, Wir dürfen nicht vereinfachen und von "Wir" und "Ihnen" sprechen

IT | DE
23 Mai 2016
HONGKONG

Ein Zeichen der Barmherzigkeit bei den Obdachlosen - Zug durch die heilige Pforte mit den Freunden von Sant'Egidio

IT | EN | ES | DE | FR | PT | ZH
17 März 2016
GENOA, ITALIEN

Kinder und Flüchtlinge, eine Brücke des Dialogs und der Hoffnung. Ein Bericht aus der Schule des Friedens in Genua

IT | DE
11 März 2016

Das neue Leben der syrischen Flüchtlinge, die über die humanitären Kanäle gekommen sind

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | RU
all news
• DRUCKEN
3 Dezember 2016
Avvenire

Corridoi umanitari, quota 500 Arrivano da Homs e Aleppo

2 Dezember 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Cinquant'anni fa, la Bibbia rossa di Mao: storia di una grande illusione (e manipolazione) di massa

22 November 2016
Corriere della Sera

La casa di pace che accoglie tutti: l'utopia (possibile) di Sant'Egidio

28 Oktober 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi. Il paradosso della Chiesa di Francia

21 Oktober 2016
L'huffington Post

Immigrazione: diminuiscono gli arrivi per lavoro (che non c'è), crescono integrazione e cittadinanza

18 Oktober 2016
Avvenire

Nei «Games4Peace» vince l'integrazione

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
17 November 2016 | ROM, ITALIEN

Caregiver: consegna dei diplomi del corso promosso da ASL Roma1 e Sant'Egidio

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Corso di Alta Formazione professionale per Mediatori europei per l’intercultura e la coesione sociale

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla preghiera "Morire di Speranza". Lampedusa 3 ottobre 2014

Omelia di S.E. Card. Vegliò durante la preghiera "Morire di speranza"

Nomi e storie delle persone ricordate durante la preghiera "Morire di speranza". Roma 22 giugno 2014

Le vittime dei viaggi della speranza - grafici

Le vittime dei viaggi della speranza da gennaio 2013 a giugno 2014

alle dokumente
• BÜCHER

Le città vogliono vivere





Giuliano Ladolfi Editore

Trialoog





Lannoo Uitgeverij N.V
alle bücher

ASSOCIATED PRESS
3 Dezember 2016
Avvenire
Corridoi umanitari, quota 500 Arrivano da Homs e Aleppo
2 Dezember 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera
Andrea Riccardi: Cinquant'anni fa, la Bibbia rossa di Mao: storia di una grande illusione (e manipolazione) di massa
22 November 2016
Corriere della Sera
La casa di pace che accoglie tutti: l'utopia (possibile) di Sant'Egidio
28 Oktober 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera
Andrea Riccardi. Il paradosso della Chiesa di Francia
21 Oktober 2016
L'huffington Post
Immigrazione: diminuiscono gli arrivi per lavoro (che non c'è), crescono integrazione e cittadinanza
alle presse-

FOTOS

1155 besuche

1127 besuche

1099 besuche

1168 besuche

1135 besuche
alle verwandten medien

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri