Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 Januar 2011

Pressemitteilung: Ein italienischer Sieg - die Produktion von Sodium Thiopental, dem Medikament für Todesinjektionen, wird eingestellt

 
druckversion

Die Firma Hospira hat die Entscheidung bekannt gegeben, die Produktion von Sodium Thiopental einzustellen; es handelt sich um das Anästhetikum im tödlichen Cocktail bei den Hinrichtungen in den Vereinigten Staaten.
Nach einem Exportstop Großbritanniens durch das Urteil des Hofes der Königin wurde nach amerikanischen Gesetzesinitiativen (North Western School of Law in Chicago) und dem Einsatz der englischen Nichtregierungsorganisation Reprieve die in Italien tätige Firma Hospira srl, eine Tochterfirma der amerikanischen Hospira, zum Hauptlieferanten des Anästhetikums, das bei normalen Therapien immer weniger eingesetzt wird, aber zu einem der drei offiziellen Medikamente im Protokoll der Hinrichtungen gehört
.

Eine Initiative der Gemeinschaft Sant'Egidio hat einen Dialog mit der italienischen Tochterfirma eingeleitet, und ein gemeinsamer Einsatz mit Nessuno Tocchi Caino hat ein Treffen und eine Zusammenarbeit mit Außenminister Franco Frattini zustande gebracht. Während Gesetzesinitiativen auf Ebene der EU mit Unterstützung der WCADP (World Coalition against the Death Penalty) im Gange sind, hat der Einsatz mit dem Außenministerium und dann auch mit dem Ministerium für Gesundheit und für Außenhandel Druck ausgeübt und zum Dialog mit der Führung der Firma Hospira srl geführt.

Es wurden Produktionskriterien sowie Kriterien für einen rein therapeutischen Einsatz vereinbart, die bei Nichteinhaltung der Lizenzvorschriften bestraft werden.

Der Vorschlag der Gemeinschaft Sant'Egidio, den Export auf eigene Initiative einzustellen, wurde akzeptiert. Er wurde in eine Entscheidung der Firma Hospira umgewandelt, die Produktion des Medikaments vollkommen einzustellen. Diese Entscheidung zeigt ein großes Verantwortungsbewusstsein, das darauf hinweist, dass kein therapeutisches Mittel und kein Arzt dazu eingesetzt werden dürfen, um den Tod herbeizuführen.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
15 April 2017
VEREINIGTE STAATEN

Eine gute Nachricht an diesem Samstag vor Ostern! Ein Richter hat die in Arkansas angesetzten Hinrichtungen gestoppt

IT | ES | DE | CA
11 April 2017

In dieser heiligen Woche fordern wir, dass die Todesurteile in Arkansas nicht vollstreckt werden: Schick den Appell

IT | ES | DE | PT
4 April 2017

Verhindern wir die 8 kurz nach Ostern vorgesehenen Hinrichtungen in Arkansas. UNTERSCHREIBE DEN APPELL ONLINE

IT | EN | DE
30 November 2016

Am 30. November LIVE STREAMING vom Kolosseum der Städte für das Leben gegen die Todesstrafe

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
30 November 2016
STUTTGART, DEUTSCHLAND

Kundgebung zum Aktionstag "Städte für das Leben"

26 November 2016
DEUTSCHLAND

Ehemaliger unschuldiger Todeskandidat beeindruckt hunderte Jugendliche und ruft sie zum Einsatz für Menschlichkeit und Barmherzigkeit auf

all news
• DRUCKEN
6 April 2017
Domradio.de

"Als Christ nicht nachvollziehbar"

30 Dezember 2016
ANSA

Pena morte:Farnesina,importante risoluzione Onu su moratoria

1 Dezember 2016
Main-Post

Wie Joaquin Martinez dem elektrischen Stuhl entkam

1 Dezember 2016
Avvenire

Città illuminate contro il buio delle esecuzioni

1 Dezember 2016
Gazzetta di Parma

«Ho chiesto la grazia per l'assassino di mia figlia»

1 Dezember 2016
Roma sette

Anche Roma tra le “Cities for life”, contro la pena capitale

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Mario Marazziti: rifiutare la logica della pena di morte per non cedere alla trappola del terrore

Statement by Minister J. Kamara on the death penalty in Sierra Leone

Vice President Mnangagwa: Zimbabwe's steps toward the abolition of the death penalty

Jean-Louis Ville: Europe is against the death penalty.

Cambodian Minister of Justice, Ang Vong Vathana: Cambodia as a model of Asian country without the death penalty

Rajapakshe, Minister of Justice: Sri Lanka to protect the right to life, against the death penalty

alle dokumente

VIDEO FOTOS
2:
Malawi contra la pena de muerte
4:01
Cities for life: desde Roma al mundo entero contra la pena de muerte

472 besuche

413 besuche

482 besuche

422 besuche

462 besuche
alle verwandten medien