Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
15 Juli 2011 | ROM, ITALIEN

Rom (Italien): Fackelzug im Stadtviertel Trullo, um zu sagen "Ich bin dabei", um der Gewalt Einhalt zu gebieten

 
druckversion

Ein Fackelzug "Ich bin dabei", um der Gewalt Einhalt zu gebieten, zog am Donnerstag, den 14. Juli durch die Straßen von Trullo. Mehrere Hundert Menschen, viele Jugendliche, alte Menschen und Familien mit Kindern folgten dem Aufruf der Gemeinschaft Sant'Egidio, durch eine friedliche und feierliche Geste den Wunsch zum Ausdruck zu bringen, die Gewaltspirale zu stoppen, unter der die Stadt in der letzten Zeit leidet. "Es ist schön, zusammen zu leben", so lautete der Schriftzug auf einem Transparent an der Spitze des Zuges.

Die Musikgruppe "Sounds for Peace" der Jugend für den Frieden von der Gemeinschaft Sant'Egidio eröffnete die Kundgebung. Dann folgten einige Zeugnisse vom Pfarrer der Kirche San Girolamo, der an die schon von den Jugendlichen gesungenen Worte "Habt keine Angst!" von Johannes Paul II. erinnerte, und eine junge römische Studentin, die über Integrationschancen sprach.

Pina, eine alte Frau aus dem Stadtviertel, ermutigte die vielen Jugendlichen: "Ich bin nicht mehr jung, doch heute sage ich 'Ich bin dabei', um der Gewalt Einhalt zu gebieten. Das können alle tun. Wir Älteren haben von einem besseren Leben geträumt und dafür gearbeitet, heute rufen wir euch Jugendliche dazu auf: Glaubt den Vorurteilen nicht, man kann zusammenleben, das ist der bessere Weg!"

Der lange Zug durch Via Monte delle Capre und Via del Trullo wurde von Kindern angeführt, die ihre vorbereiteten Zeichnungen mit ihren Träumen vom Frieden trugen.



 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
3 März 2017
ADJUMANI, UGANDA

Die Kinder von der School of Peace im Flüchtlingslager Nyumanzi lernen jeden Tag und sind stolz darauf

IT | ES | DE | NL
28 Februar 2017

Abuna Matthias, der Patriarch der äthiopischen Kirche, hat wenige Tage nach seinem Besuch einen Brief an die Gemeinschaft geschrieben

IT | EN | ES | DE | FR
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
8 Februar 2017

Sant'Egidio, 49 Jahre: Appell für eine Kultur des Friedens und der Solidarität mit den Armen #periferiealcentro (Peripherien im Mittelpunkt)

IT | ES | DE | FR | CA | RU
7 Februar 2017

Die Gemeinschaft Sant’Egidio wird 49 Jahre alt. Vielen Dank allen, die täglich diesen Traum durch #periferiealcentro (Peripherien in den Mittelpunkt) verwirklichen

IT | ES | DE | FR | PT | RU
all news
• DRUCKEN
14 März 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Per una nuova cittadinanza globale. La conoscenza strumento di pace

9 März 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Guerra fredda? No, molto peggio

10 Februar 2017
RomaSette.it

Becciu a Sant’Egidio: «I poveri siano sempre il vostro tesoro»

10 Februar 2017
L'Osservatore Romano

Una presenza vivace

10 Februar 2017
Avvenire

Roma. Becciu: Sant'Egidio porta Cristo nelle periferie

9 Februar 2017
Vatican Insider

Becciu: “I manifesti? Il Papa ci ha riso su”

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

alle dokumente
• BÜCHER

La forza disarmata della pace





Jaca Book

Elogio dei poveri





Francesco Mondadori
alle bücher