Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
31 Juli 2012 | ABIDJAN, ELFENBEINKÜSTE

Abidjan (Elfenbeinküste): Sant'Egidio in Afrika als Friedensstifter

Viele Besucher bei der Konferenz zum Thema "Für eine menschlichere Stadt: Nein zur Gewalt, Ja zum Frieden". Ein Appell der Gemeinschaft Sant'Egidio für die Elfenbeinküste

 
druckversion

Am 28. Juli fand im Haus der Gemeinschaft Sant'Egidio in Abidjan eine sehr gut besuchte Versammlung statt. Das Thema beschäftigt die ganze Elfenbeinküste in diesen Monaten: Frieden und Kampagnen gegen ein Klima von verbreiteter Gewalt, das viele Bereiche der Gesellschaft nach einer langen Zeit von politischen und sozialen Krisen durchdrungen hat, die vor einem Jahr in den Bürgerkrieg nach der Stichwahl bei den Präsidentschaftswahlen führte.

In der Großstadt Abidjan kam es in den vergangenen Wochen zunehmend zu Gewaltepisoden unter Jugendlichen und zu Lynchjustiz.

Die Gemeinschaft gab vier Zeugnisse über Wege zur Beseitigung von Problemen im sozialen und zivilen Umfeld: Hilfen für Straßenkinder und ihre Rückführung in die Familie, Hilfen für Kinder unterschiedlicher Nationalität aus den Stadtrandvierteln, die in den Schulen des Friedens in einem Klima der Freundschaft begleitet werden, Wiederherstellung von Häusern alter Menschen und Schaffung eines familiären Umfeldes für sie.

Ein Jugendlicher verlas eine Erklärung gegen Gewalt, die am Ende des Treffens von allen Teilnehmern unterzeichnet wurde, während zahlreiche Journalisten des Fernsehens, Radios und der Presse anwesend waren. Diese haben den Text anschließend im ganzen Land verbreitet.

P. Philippe Zongo antwortete als Sondergesandter aus Rom auf die Zeugnisse und rief alle Anwesenden eindringlich auf, "Friedensstifter" zu sein und dabei mit der Freundschaft zu den Armen zu beginnen. Er sagte, dass dies der Weg sei, um eine "Diktatur des Materialismus" zu überwinden, durch die man auf das eigene Ich konzentriert ist und immer mehr Spaltungen in der Bevölkerung hervorgerufen werden. Durch sie wird die Friedensarbeit und eine wirkliche Versöhnung verhindert.

Die Versammlung endete mit einer Eucharistiefeier, an der Menschen aller Altersstufen teilnahmen, auch eine Gruppe Jugendlicher, die gerade aus einer Sommerfreizeit zurückgekehrt war und sich dabei mit Fragen des Friedens und der Gewaltbekämpfung beschäftigt hatte.


Der Appell (FR)


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
9 März 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Essen und Rosen im Frauengefängnis Ndlavela in Mosambik verteilt, wo die Armut zur Verlassenheit wird

IT | ES | DE | PT
28 Februar 2017

Abuna Matthias, der Patriarch der äthiopischen Kirche, hat wenige Tage nach seinem Besuch einen Brief an die Gemeinschaft geschrieben

IT | EN | ES | DE | FR
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
3 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Besuch des slowenischen Parlamentspräsidenten Milan Brglez bei der Gemeinschaft Sant'Egidio

IT | ES | DE | PT
all news
• DRUCKEN
18 März 2017
Radio Vaticana

Telemedicina: nuova frontiera per la cooperazione in Africa

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

14 März 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Per una nuova cittadinanza globale. La conoscenza strumento di pace

9 März 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Guerra fredda? No, molto peggio

28 Februar 2017
Corriere.it

Andiamo a convivere? Le nonne vanno a convivere per resistere alla crisi

7 Januar 2017
SIR

Periferie: Comunità Sant’Egidio, oggi pomeriggio flash mob al Corvetto di Milano per “un quartiere umano e vivibile”

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

alle dokumente
• BÜCHER

La forza disarmata della pace





Jaca Book

Le città vogliono vivere





Giuliano Ladolfi Editore
alle bücher