Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
NOV
21
21 November 2012 | ROM, ITALIEN

Erste monographische Ausstellung der Kunstwerkstätten der Gemeinschaft Sant'Egidio

Duplikate, Übersetzungen, Abwandlungen, persönliche Ausstellung von Marianna Caprioletti. Eröffnung heute um 17.00 Uhr

 
druckversion

Am Mittwoch, 21. November um 17.00 Uhr im Museum Roma in Trastevere wird die Ausstellung  DUPLIKATE, ÜBERSETZUNGEN, ABWANDLUNGEN von Marianna Caprioletti eröffnet.

Beiträge

Nicola Zingaretti, Präsident der Provinz Rom
Marco Impagliazzo, Präsident der Gemeinschaft Sant'Egidio

I promotori della mostra

mariannacaprioletti

DUPLIKATEÜBERSETZUNGENABWANDLUNGEN

22. November - 9. Dezember 2012, Museum Rom in Trastevere
Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr

 

César Meneghetti (Verantwortlicher)
Wissenschaftliches Komitee Simonetta Lux und Alessandro Zuccari

ERSTE AUSSTELLUNG EINER REIHE MONOGRAPHISCHER AUSSTELLUNGEN VON KÜNSTLERN DER KUNSTWERKSTÄTTEN DER GEMEINSCAHFT SANT'EGIDIO.

Das Kunstwerk in der Epoche der digitalen Darstellung und der Zusammenhang zu seiner doppelten Darstellung in virtueller Weise im Netz und in den Medien ist immer häufiger willkürlich und eine Frage der Interpretation je nach dem Betrachter, der Betrachtungsweise und dem Umfeld des Werkes und unterscheidet sich daher von dem Leben der Wirklichkeit und der vertrauten Zugangsweise.

Marianna Caprioletti hat sich eingehend mit diesen Werken beschäftigt und stellt in drei Weisen DUPLIKATE, ÜBERSETZUNGEN, ABWANDLUNGEN in 60 Arbeiten auf Papier (Zeichnung und Malerei) vor, bei denen sie institutionalisierte Weisen der traditionellen Kunstsprache verwendet und mit denen ihrer Zeichnungen verbindet. Dabei werden die Werke entsakralisiert, neu interpretiert und in eigener Weise zum Ausdruck gebracht. Die Ausstellung findet im Museum Rom in Trastevere statt und ist vom 22. November bis 9. Dezember geöffnet. Unterstützt wird sie durch das Referat für Kultur und historisches Stadtzentrum mit dem Amt für Denkmalschutz der Hauptstadt Rom und der Gemeinschaft Sant'Egidio. Die Museumsaustattung ist von Zètema Kulturprojekt. 

Marianna Caprioletti schreibt, übersetzt und assimiliert graphisch die Werke großer Meister und stellt sie gleichermaßen in Frage, u.a. Leonardo, Picasso, Michelangelo, Raffael, Renoir, Cezanne, Gauguin, Munch, Klimt, Matisse, Chagall und auch eine Reihe von zwanzig 2011 im Quirinalspalast ausgestellten Gemälden der Ausstellung "Noi, l'Italia" (Wir, Italien), die mit einer ironischen und aktualisierenden Ader Episoden und Personen aus dem Werk "Die Verlobten" interpretieren. Ihre Erkrankung am Pendred-Syndrom engt sie ein in einen Bereich des Schweigens und der Isolation, doch durch die Kunst hat sie eine eigene und faszinierende Sprache mit großer Ausdrucksstärke entwickelt.

César Meneghetti, der Veranstalter, unterzieht ihr Werk einer kritischen Interpretation und spielt dadurch eine entgegengesetzte Rolle in der Überzeugung, dass alternative Räume, Visionen und Logiken entwickelt werden können, um ein neues Umfeld zu schaffen und dort zu suchen, wo nach Auffassung vieler nichts zu finden ist, nicht einmal Gedanken.

BIOGRAPHIE

Marianna Caprioletti wurde 1976 in Rom geboren. Als Kind beginnt sie mit der Malerei und zeichnet Mitbewohner im Heim für Taube, wo sie den größten Teil der Kindheit verbringt. In den Kunstwerkstätten der Gemeinschaft Sant'Egidio,die sie seit den 90er Jahren besucht, verfeinert sie ihr natürliches Talent und setzt sich mit großen Meistern der Kunstgeschichte auseinander, wobei sie ihren ganz persönlichen Stil entwickelt. Ihre Werke wurden im Europaparlament in Straßburg 2003 und im Quirinalspalast 2008 und 2011 ausgestellt. Eine erste stilistische Darstellung von ihr findet sich im Buch von Simonetta Lux "Con l'arte da disabile a persona" (Durch die Kunst von der Behinderung zur Person) aus dem Jahr 2007.

César Meneghetti ist ein visueller italo-brasilianischer Künstler und arbeitet seit März 2010 am Projekt I/O IO È UN ALTRO (I/O Ich ist ein anderer), eine Untersuchung zur Labilität der Grenze von geistiger Behinderung und Normalität. Am Projekt sind ca. 200 Behinderte aus den Kunstwerkstätten der Gemeinschaft Sant'Egidio beteiligt. Das Projekt wurde von der Stiftung Biennale di San Paolo ausgezeichnet und im Rahmen der 54. Biennale von Venedig im Oktober 2011 als angefangene Arbeit vorgestellt. Das Werk soll 2013 in Rom ausgestellt werden.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

 

Einige der ausgestellten Werke:  
 Opere di Marianna Caprioletti  Opere di Marianna Caprioletti
   
   

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
3 Dezember 2016
ROM, ITALIEN

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember - Sant'Egidio eröffnet die Ausstellung "Die Kraft der Jahre"

IT | DE | HU
3 Dezember 2011

Pressemitteilung: Der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano weiht die Ausstellung "Wir, Italien" ein, Rom am 3. Dezember 2011

IT | EN | ES | DE | CA | NL
4 Juli 2011

Rom: Zum 40 jährigen Jubiläum der Bewegung "Glaube und Licht" versammeln sich über 500 Behinderte zum Gebet mit der Bewegung "Die Freunde" von der Gemeinschaft Sant'Egidio in Santa Maria in Trastevere

IT | EN | DE | FR | NL
21 Juni 2011

Shkodër (Albanien): Fest im Heim mit alten Menschen und Behinderten

IT | ES | DE | FR | CA | RU
20 März 2011

Osimo (Italien) 18.-20. März 2011: Eine Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio bei der Tagung der italienischen Bischofskonfrenz über "Katechese und Behinderung"

IT | ES | DE | PT | CA | NL
10 Januar 2011

Die Freunde feiern 25 Jahre Freundschaft mit den alten Menschen im Heim Cottolengo in Rom

IT | ES | DE | FR | CA | NL | CS
all news
• DRUCKEN
19 November 2015
Famiglia Cristiana

Quello che noi "normali" non riusciamo a vedere

26 November 2013
Nuova Finanza

Meneghetti e le "Video Cabine"

5 November 2013
ANSA

Mostre: opere 80 artisti disabili al Liceo Giordano Bruno

25 Juni 2015
Religión Confidencial

Una exposición artística inusual en Roma

14 Mai 2017
Radio Vaticana

Dopo di noi, legge fondamentale per assistere i disabili

25 März 2017
SIR

Disabilità: Capparucci (Sant’Egidio), “nella legge del Dopo di noi si incentiva l’aiuto della comunità”

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
6 Juni 2017 | MAILAND, ITALIEN

L'Arte dell'Accoglienza: l'esperienza dei corridoi umanitari alla mostra The Guardians di Adrian Paci

5 Juni 2017 | GENOA, ITALIEN

La mostra ''I colori dell'incontro'': opere di artisti disabili e bambini della Scuola della Pace

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Zeugnis von Adriana Ciciliani, einer Frau mit Behinderung

alle dokumente

FOTOS

655 besuche

654 besuche

650 besuche

698 besuche

709 besuche
alle verwandten medien