Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
17 November 2012 | ROM, ITALIEN

Der Präsident der Elfenbeiküste, Alassane Ouattara zu Besuch bei der Gemeinschaft Sant'Egidio

Das Treffen besiegelt eine lange Freundschaftsgeschichte und des Einsatzes für Frieden und Versöhnung im Land

 
druckversion

Der Präsident der Elfenbeinküste, Alassane Ouattara, war zu Besuch in Rom und hat dort den Papst getroffen. Mit zahlreichen Ministern seiner Regierung kam er gestern auch zur Gemeinschaft Sant'Egidio nach Trastevere.

Mehrmal wiederholte der Präsident, dass es sich um einen Freundschaftsbesuch handelte, weil er zum Ausdruck bringt, dass man "sich hier Zuhause fühlt". Denn die Verbundenheit der Gemeinschaft Sant'Egidio in den schwierigsten Augenblicken der Geschichte der Elfenbeinküste und seiner persönlichen Geschichte hat eine tiefe und vertraute Verbundenheit geschaffen.

Um die Bedeutung und Stabilität dieser Beziehung zum Ausdruck zu bringen, in deren Zusammenhang die Gemeinschaft für den Dialog und die Versöhnung im Land auf unterschiedlichen Ebenen tätig ist, wie der Ebene der örtlichen Gemeinschaften von Sant'Egidio und auch bei den Verhandlungen von Marcoussis im Jahr 2001 und während des Bürgerkrieges mit zahlreichen Friedensinitiativen, hat Präsident Ouattara Andrea Riccardi, dem Gründer der Gemeinschaft, den Ehrentitel Großritter und Präsident Impagliazzo den Titel Commandeur des Ritterordens der Elfenbeinküste verliehen. Weitere Auszeichnungen desselben Ordens wurden an Mario Giro, Roberto Zuccolini und Mauro Garofano verliehen, die am Einsatz von Sant'Egidio in der Elfenbeiküste beteiligt sind.

In seinem Grußwort betonte der Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio, Minister Andrea Riccardi, wie wichtig die politische Entwicklung in dieser Phase in der Elfenbeinküste ist. Er wünsche sich, dass dieses wichtige "Experiment des Zusammenlebens" Auswirkungen in der Region und in ganz Afrika haben möge.

 

Weitere Informationen:

Das Friedensabkommen von Marcoussis

Fotos: "Friede auf Erden" in Yamoussoukro


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
24 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Delegation von Sant’Egidio bei der Konferenz „Friedensverantwortung der Religionen“ im Auswärtigen Amt

24 Mai 2017

Sant’Egidio und die deutsche Regierung unterzeichnen ein Abkommen über eine engere Zusammenarbeit zu den Themen Frieden und Armutsbekämpfung

IT | ES | DE | FR | CA
20 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries übergibt DREAM den German Global Health Award

IT | ES | DE | FR | PT | CA
10 Mai 2017
MADRID, SPANIEN

Eine Welt, die Peripherien und Leben in der Peripherie schafft – Podiumsgespräch zwischen Andrea Riccardi und Kardinal Osoro

IT | ES | DE
9 Mai 2017

More Youth, more peace: nächstes Treffen der Jugend für den Frieden in Barcelona #EuropeDay #festaEuropa

IT | ES | DE | CA
3 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Andrea Riccardi beim Abendgebet

all news
• DRUCKEN
26 Mai 2017
Famiglia Cristiana

Le guerre dimenticate: l'Occidente non può voltare la testa

25 Mai 2017
Corriere della Sera

''Ho visto piangere la first daughter con le ragazze scampate alla tratta''

24 Mai 2017
Il Messaggero

Ivanka Trump a Sant'Egidio, Riccardi: una persona vera

21 Mai 2017
Vatican Insider

Etiopia, Riccardi (Sant’Egidio): “Nell’80° della strage di Debre Libanos restituire i beni trafugati”

21 Mai 2017
Deutsche Welle

Bundesregierung will Religionen stärker in die Pflicht nehmen

18 Mai 2017
Famiglia Cristiana

La sfida dei migranti per i leader del mondo

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
28 Mai 2017 | MANILA, PHILIPPINEN

Prayer for the victims of terrorism and violence in #Marawi (Mindanao) and all over the world.

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

alle dokumente