Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
23 Oktober 2013 | HARARE, ZIMBABWE

„Auferstehung“ eines blinden alten Menschen

Als Sam Raymond Sant'Egidio in Sunningdale, einem Stadtviertel von Harare in Zimbabwe, kennenlernte, trat eine Wende in seinem Leben ein

 
druckversion


Als Sam Raymond die Gemeinschaft Sant'Egidio in Sunningdale, einem Stadtviertel von Harare in Zimbabwe, kennenlernte, kam es in seinem Leben zu einer Wende.

Sam ist ein blinder alter Mann und lebt allein in einem Gebüsch am Stadtrand von Harare. Zu seiner Unterkunft muss er durch eine Mülldeponie gehen. Unsere Freundin Elisabeth Makoni, ca. 70 Jahre, die zum Gebet der Gemeinschaft kommt, hat uns von ihm berichtet. Als wir Raymond kennenlernten, war er ganz allein, niemand sprach mit ihm. Er hatte sich eine ganz niedrige Unterkunft gebaut, damit sie durch den Wind nicht einstürzt. Sam konnte in seiner Unterkunft nicht aufrecht stehen, es fehlte an Essen und Wasser.

Nach dem Tod seines Vater und seiner Mutter kehrte er nach Malawi zurück und suchte Kontakt zu seiner Familie und den jüngeren Geschwistern. Als Minenarbeiter hat er schwere Arbeiten verrichtet, musste dann aber wegen einer Krankheit aufhören. Leider gibt es in Zimbabwe kein Rentensystem, außer wenn man in der staatlichen Verwaltung tätig gewesen ist.

Die Gemeinschaft ist zu seiner Familie geworden und hat ihm insbesondere geholfen, die verlorene Hoffnung wiederzufinden. Die Gemeinschaft hat eine bessere Unterkunft hergerichtet und wartet darauf, ein wirkliches Haus zu bauen, das mit rechtmäßiger Genehmigung errichtet wird. Durch die Gemeinschaft hat Raymond jetzt endlich auch täglich ein warmes Essen und Wasser, einige Bewohner aus der Nachbarschaft haben auch angefangen, ihm zu helfen.

„Mein Leben hat sich komplett verändert, es war schon am Ende. Durch eure Freundschaft kann ich wieder leben. Was ich für unmöglich hielt, habe ich durch euch erlebt und werde hoffentlich noch mehr erleben“.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
15 März 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Solidarität gegen das Drama der Verlassenheit

3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
7 Dezember 2016
LONDON, VEREINIGTES KÖNIGREICH

Ein für die Armen gedeckter Tisch - "Our Cup of Tea". Video der BBC

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL | HU
3 Dezember 2016
ROM, ITALIEN

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember - Sant'Egidio eröffnet die Ausstellung "Die Kraft der Jahre"

IT | DE | HU
18 November 2016
MANAGUA, NICARAGUA

In Managua ziehen Alte und Junge durch die heilige Pforte

IT | ES | DE | CA
16 November 2016
BEIRA, MOZAMBIQUE

Das Jubiläum der Barmherzigkeit in der afrikanischen Peripherie - das Gebet von Sant'Egidio mit den alten Menschen von Nhangau

IT | ES | DE | PT
all news
• DRUCKEN
11 März 2017
La Repubblica - Ed. Genova

Raddoppiati i bambini tra i nuovi poveri

10 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: La sfida dei prossimi anni? Non considerare i vecchi sopravvissuti residuali

10 März 2017
Notizie Italia News

Reinventare la vecchiaia

8 März 2017
La Repubblica - Ed. Roma

Roma, Lidia e Pauline, storie di donne e di battaglie

8 März 2017
ASCA

Comunità di Sant’Egidio celebra 8 marzo con anziane e immigrate

6 März 2017
Corriere della Sera On Line

La rete di vicinanza “salvavita” che protegge gli anziani

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente
• BÜCHER

La fuerza de los años





Ediciones Sígueme
alle bücher

FOTOS

574 besuche

581 besuche

581 besuche

558 besuche

548 besuche
alle verwandten medien