Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - frieden - addis ab... union". kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Addis Abeba (Äthiopien): Unterzeichnung einer "Protokollarischen Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Kommission der Afrikanischen Union".


 
druckversion

Addis Abeba (Äthiopien): Unterzeichnung einer "Protokollarischen Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Kommission der Afrikanischen Union".
16. Juli 2010

Am Donnerstag, den 15. Juli, wurde am Sitz der Afrikanischen Union in Addis Abeba eine "Protokollarische Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Kommission der Afrikanischen Union" unterzeichnet.

Das Abkommen erkennt die Rolle der Afrikanischen Union bei der Prävention, Behandlung und Lösung von Konflikten an und gleichzeitig den Einsatz der Gemeinschaft Sant'Egidio bei der Suche nach Frieden und interkulturellen und interreligiösen Dialog.
Sie betont außerdem, dass die Zusammenarbeit beider Institutionen wünschenswert und notwendig ist, und sie sieht vor, dass sie sich miteinander abstimmen, um den heiligen Wert des menschlichen Lebens und der Würde jeder Person zu fördern, die Menschenrechte zu achten, alle Arten von Gewalt abzulehnen und die Armut zu bekämpfen.
Das Abkommen beinhaltet einen gegenseitigen Austausch von Informationen, besonders was die Friedensarbeit und die Bekämpfung von AIDS betrifft.

Bei der Zeremonie zur Unterzeichnung der Vereinbarung brachte der Präsident der Kommission der Afrikanischen Union, Jean Ping, seine Zufriedenheit darüber zum Ausdruck, "die Gemeinschaft Sant'Egidio als Partner bei der Friedensarbeit zu haben". Außerdem erinnerte er an den Einsatz von Sant'Egidio angefangen in Mosambik bis zur neuesten Unterzeichnung eines Abkommens für die Zukunft von Guinea Conakry. Ping betonte auch, dass die besondere Natur der Gemeinschaft Sant'Egidio "nicht die einer Nichtregierungsorganisation wie andere ist, sondern dass ihr allein das Wohl der Armen und Afrikas am Herzen liegt" und dass dies eine Ressource für den Kontinent ist.
Bei dem Treffen hat die Delegation der Gemeinschaft besonders auf die Ergebnisse des DREAM-Programms zur AIDS-Bekämpfung und auf BRAVO! zur Registrierung beim Einwohnermeldeamt hingewiesen und über die jüngst in Burkina Faso stattgefundene Konferenz verschiedener Minister gesprochen. Außerdem betonte sie, dass 10.000 Kinder von HIV-positiven Müttern gesund geboren wurden.

PRESSEMITTEILUNG AFRIKANISCHE UNION (en)


Menü



Zitate über die Gemeinschaft



RELATED NEWS
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
9 März 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Essen und Rosen im Frauengefängnis Ndlavela in Mosambik verteilt, wo die Armut zur Verlassenheit wird

IT | ES | DE | PT
28 Februar 2017

Abuna Matthias, der Patriarch der äthiopischen Kirche, hat wenige Tage nach seinem Besuch einen Brief an die Gemeinschaft geschrieben

IT | EN | ES | DE | FR
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft


In der ganz vollen Lateranbasilika sind junge und alte Menschen, Obdachlose und Flüchtlinge der humanitären Korridore versammelt. Marco Impagliazzo: "Wir glauben an eine Stadt, in der es nicht das Wir und das Sie gibt, sondern in der gemeinsam eine große Kraft des Friedens aufgebaut werden kann"
IT | ES | DE | FR | PT | CA
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
3 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Besuch des slowenischen Parlamentspräsidenten Milan Brglez bei der Gemeinschaft Sant'Egidio

IT | ES | DE | PT
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
18 März 2017
Radio Vaticana
Telemedicina: nuova frontiera per la cooperazione in Africa
17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera
Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare
14 März 2017
Corriere della Sera
Andrea Riccardi: Per una nuova cittadinanza globale. La conoscenza strumento di pace
9 März 2017
Famiglia Cristiana
Andrea Riccardi: Guerra fredda? No, molto peggio
2 Januar 2017
Gazzetta di Parma
Le vie del centro invase dai colori della pace
alle presse-