Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - Ältere menschen - freunde ...hannabad kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Freunde der alten Menschen in Pakistan: Besuch im Altenheim von Yohannabad


 
druckversion

Freunde der alten Menschen in Pakistan: Besuch im Altenheim von Yohannabad
11. April 2011

 Yohannabad ist ein großes Stadtviertel im Süden von Lahore, der Hauptstadt von Punjab. Es entstand als ein von christlichen Missionaren gegründetes Dorf und konnte seinen besonderen Charakter bewahren, obwohl es mit der Stadt zusammengewachsen ist.

Die Häuser sind niedrig und ärmlich, in den nicht asphaltierten Straßen herrscht ein Durcheinander von Autos und Tieren.

Die meisten Christen von Lahore leben in Yohannabad. Die Gemeinschaft Sant'Egidio versammelt sich dort in der Kirche St. Johannes zum Abendgebet.

Seit ca. zwei Jahren hat die Gemeinschaft begonnen, ein kleines Heim mit ungefähr fünfzehn armen alten Menschen zu besuchen. Es gibt wenige Zimmer überwiegend ohne Fenster, die zu einem kleinen Hof hin geöffnet sind, der staubig ist wie ziemlich alles in der Umgebung.

Die Freundschaft zu den Jugendlichen der Gemeinschaft hat ein Licht in das Leben dieser alten Menschen gebracht, sodass sie sie als ihre Kinder oder Enkel ansehen. Die gemeinsam verbrachten Stunden und Erzählungen, das Weihnachtsessen und das Gebet mit der Gemeinschaft sind Anlass zum Stolz und zur Freude.

Die alten Menschen sind fast alle Christen und haben ein schwieriges Leben hinter sich, das von Armut und Einsamkeit gezeichnet ist. Josephine und John sind in Indien geborene Geschwister und erinnern sich an den dramatischen Exodus aus ihrem Dorf. Andere haben Fotos von einem Haus oder einem Auto an der Wand, die sie früher besaßen und von denen nichts übrig geblieben ist. Doch nun haben viele auch Einladungen zu den Festen der Gemeinschaft aufgehängt, die Ikone mit dem Antlitz des Herrn, die in Sant'Egidio verehrt wird, die Fotos ihrer neuen "Kinder", die jeden Donnerstag mit ihnen zusammen sind und feiern.


30 anni di amicizia
con gli anziani



RELATED NEWS
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
20 Dezember 2016
FAISALABAD, PAKISTAN

Preis des Ministeriums für Menschenrechte an die Gemeinschaft Sant'Egidio für ihren Einsatz für die Armen


In der Begründung wird "der ausgezeichnete Einsatz der Ehrenamtlichen für die Armen, die Jugendlichen und den Frieden" gewürdigt
IT | EN | DE | FR | PT | NL | ID
7 Dezember 2016
LONDON, VEREINIGTES KÖNIGREICH

Ein für die Armen gedeckter Tisch - "Our Cup of Tea". Video der BBC


Dokumentation des britischen Fernsehens über die Begleitung von alten Menschen und Obdachlosen in London durch die Gemeinschaft Sant'Egidio
IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL | HU
3 Dezember 2016
ROM, ITALIEN

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember - Sant'Egidio eröffnet die Ausstellung "Die Kraft der Jahre"


Kunstwerke von Menschen mit Behinderung aus der Kunstwerkstatt der Gemeinschaft werden in der ‚EX[de]PO' in Ostia gezeigt. Thema in diesem Jahr ist das Leben der alten Menschen.
IT | DE | HU
18 November 2016
MANAGUA, NICARAGUA

In Managua ziehen Alte und Junge durch die heilige Pforte

IT | ES | DE | CA
16 November 2016
BEIRA, MOZAMBIQUE

Das Jubiläum der Barmherzigkeit in der afrikanischen Peripherie - das Gebet von Sant'Egidio mit den alten Menschen von Nhangau

IT | ES | DE | PT
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
28 Februar 2017
Corriere della Sera
L’amore si moltiplica nel canile e nell’ospizio
2 Februar 2017
Il Secolo XIX
Gli anziani siano un'opportunità, non un problema
21 Dezember 2016
Radio Vaticana
Sisma: anziani, protocollo tra Sant'Egidio e Comune di Amatrice
20 Dezember 2016
SIR
Terremoto: Comunità Sant’Egidio, firmato protocollo a sostegno anziani
5 Dezember 2016
Corriere della Sera
La chiave sotto una campana di vetro. Misteriose opere di artisti disabili
alle presse-