Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
5 Januar 2012 | ROM, ITALIEN

Mitteilung zur Ermordung von Zhou Zeng und seiner Tochter in Torpignattara in Rom

Die Gemeinschaft Sant'Egidio ist der Familie der Opfer nahe und spricht der chinesischen Gemeinde ihre Anteilnahme und Solidarität aus

 
druckversion

Der blutige Raubüberfall in Torpignattara mit dem tragischen Ausgagng der Ermordung von Zhou Zeng und seiner wenige Monate alten Tochter hinterlässt Abscheu und Schrecken.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio ist der Familie der Opfer nahe und spricht der chinesischen Gemeinde ihre Anteilnahme und Solidarität in diesem schrecklichen Augenblick aus. Wir unterstützen die Entscheidung für eine städtische Trauer anlässlich dieses erbarmungslosen Mordes.

Wir wünschen uns, dass die ganze Stadt der Mutter, der Familie der Opfer und der chinesischen Gemeinde nahe ist und ihre tätige Solidarität bekundet.

Dieses unmenschliche Verbrechen ist ein weiteres in einer Reihe von immer häufigeren Morden und Gewalttaten, die das Antlitz unserer Stadt verwandeln. Rom wird härter und immer gewalttätiger. Wie Kardinalvikar A. Vallini gesagt hat, geht es jetzt um ein Bemühen und ein intensives Nachdenken über das, was sich in der Stadt verändert, über die spirituelle Leere und den Verlust der Achtung vor dem menschlichen Leben.

Alle Römer müssen sich zusammenschließen und für den Aufbau eines menschlicheren und solidarischeren sozialen Umfelds einsetzen.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
6 Dezember 2016
GENF, SCHWEIZ

Sant'Egidio wird ständiger Beobachter im Rat der internationalen Organisation für Migration

IT | ES | DE | FR | PT
3 Februar 2016
ROM, ITALIEN

Konferenz USA-Italien über Migration - Integration stärkt die Demokratie und baut eine gemeinsame Kultur auf

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
20 Januar 2016
GENF, SCHWEIZ

Ökumenische Tagung über die Flüchtlingskrise. Sant’Egidio: humanitäre Kanäle als Frucht der Solidarität unter Christen

IT | ES | DE | PT | CA
15 Dezember 2015
ROM, ITALIEN

Zum ersten Mal in Italien humanitäre Korridore für Flüchtlinge: Pressekonferenz in Sant'Egidio

IT | ES | DE | FR | CA
11 Dezember 2015

Migration und Integration waren zentrale Themen des Treffens von Marco Impagliazzo und dem Europakommissar Avramopoulos

IT | ES | DE | FR | PT | RU
2 November 2015
RIMINI, ITALIEN

Humanitäre Kanäle: Sant'Egidio, die Waldenser und die Gemeinschaft Johannes XXIII. wollen gemeinsam menschliches Leben retten

IT | ES | DE | FR | PT | CA | RU
all news
• DRUCKEN
22 November 2016
Corriere della Sera

La casa di pace che accoglie tutti: l'utopia (possibile) di Sant'Egidio

21 Oktober 2016
L'huffington Post

Immigrazione: diminuiscono gli arrivi per lavoro (che non c'è), crescono integrazione e cittadinanza

15 März 2016
Avvenire

L`enfasi dello schiaffo ad Angela Merkel e la realtà: fate bene i conti, i tedeschi sono accoglienti

15 Februar 2016
Gazzetta di Parma

Studenti all'Astra ad un incontro sull'immigrazione

4 Februar 2016
Avvenire

Immigrazione, agenzia europea sul modello Usa

4 Februar 2016
Diario Vasco

Una familia siria, primera que llega a Italia por programa humanitario

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla preghiera "Morire di Speranza". Lampedusa 3 ottobre 2014

Omelia di S.E. Card. Vegliò durante la preghiera "Morire di speranza"

Nomi e storie delle persone ricordate durante la preghiera "Morire di speranza". Roma 22 giugno 2014

Le vittime dei viaggi della speranza - grafici

Le vittime dei viaggi della speranza da gennaio 2013 a giugno 2014

Dati sulla Scuola di Lingua e Cultura Italiana - Comunità di Sant'Egidio

alle dokumente
• BÜCHER

Il grande viaggio





Leonardo International
alle bücher

VIDEO FOTOS
14:27
Martin Schulz incontra i rifugiati a Sant'Egidio

351 besuche

373 besuche

353 besuche

440 besuche

417 besuche
alle verwandten medien

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri