Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
17 Oktober 2012 | ROM, ITALIEN

In Sant'Egidio haben Verhandlungen für Casamance begonnen

 
druckversion

Nach umfassenden Beratungen mit dem Ziel, den Frieden in Casamance wiederherzustellen, haben sich in Rom durch die Vermittlung der Gemeinschaft Sant'Egidio die Delegation der Regierung von Senegal mit dem Mandat des Präsidenten Macky Sall und die Delegation der MFDC mit dem Mandat von Salif Sadio getroffen.

Die Gespräche fanden in einer offenen und konstruktiven Atmosphäre statt.

Am Ende des Treffen haben beide Delegationen der Gemeinschaft Sant'Egidio für die großen Bemühungen gedankt und die Entscheidung gefasst, sich wieder in Rom zu treffen, um die Gespräche fortzusetzen.

Die Lage

Der Konflikt in Casamance ist seit langer Zeit im Gange. Anfang der 80er Jahre begann die Bewegung der demokratischen Kräfte von Casamance (MFDC) ihren Unabhängigkeitskampf, der bald zu einer bewaffneten Auseinandersetzung führte.

Die MFDC fordert die Unabhängigkeit von Casamance, einer Region im Süden von Senegal, vom übrigen Land. Im dreißigjährigen Konflikt gab es zahlreiche Versuche, Dialoge und Verhandlungen zwischen verschiedenen Zweigen der MFDC (sie ist mittlerweile in viele Fraktionen zersplittert) und der Regierung Senegals zu beginnen. Doch haben sie den Konflikt nicht wirklich beenden können. Die MFDC unter der Führung von Salif Sadiò, der den am stärksten am Konflikt beteiligten Zweig der Bewegung anführt, ist aktuell an Verhandlungen mit der Regierung Senegals unter Vermittlung der Gemeinschaft Sant'Egidio beteiligt.



 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
16 Juli 2010

Addis Abeba (Äthiopien): Unterzeichnung einer "Protokollarischen Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Kommission der Afrikanischen Union".

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | ID
20 Juni 2017
ROM, ITALIEN

Zentralafrikanische Republik – in Sant’Egidio wurden ein Waffenstillstandsabkommen mit einer Roadmap für den Frieden unterzeichnet

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU | HU
18 Juni 2017
ROM, ITALIEN

Papst Franziskus begrüßt die Delegationen aus der Zentralafrikanischen Republik, die in Rom bei Sant’Egidio sind, um Wege des Friedens zu suchen

IT | ES | DE | FR
1 Januar 2012

1. Januar 2012 - Weltfriedenstag

IT | ES | DE | CA
1 Januar 2012

Veranstaltungen "Friede auf Erden"

IT | DE | FR | NL | RU
23 Dezember 2011

Pajule (Norduganda): Durch das BRAVO!-Programm bekommen 200 Schüler eine Geburtsurkunde

IT | ES | DE | PT | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
20 Juni 2017
Jeune Afrique

Centrafrique : un accord conclu à Sant’Egidio

20 Juni 2017
Xinhua - chinese press agency

Central African Republic gov't, rebels sign peace deal in Rome

19 Juni 2017
Agence d'Information d'Afrique Centrale

Centrafrique : accord entre le gouvernement et les groupes armés

19 Juni 2017
La Minute

Centrafrique: accord de cessez-le-feu entre le gouvernement et 14 groupes armés

19 Juni 2017
Journal du Cameroun

Centrafrique: accord entre le gouvernement et les groupes armés

19 Juni 2017
Africa News

Central African Republic warring factions sign peace accord to end conflict

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag
alle bücher