Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 Februar 2014 | BUJUMBURA, BURUNDI

Sant'Egidio und die alten Menschen in Afrika - eine Herausforderung und ein Bündnis

Tagung zur Sensibilisierung des Landes für den Wert der alten Menschen

 
druckversion

Seit zwanzig Jahren lebt die Gemeinschaft Sant'Egidio in 21 Ländern Schwarzafrikas eine ganz besondere Freundschaft mit den alten Menschen. Die traditionelle afrikanische Gesellschaft kümmerte sich mehr um ältere Menschen, sie brachte ihnen Solidarität und Respekt entgegen. Durch die Krise des demographischen Wandels werden die alten Menschen heute nicht mehr durch die Struktur der traditionellen afrikanischen Familie geschützt wie das noch in der jüngeren Vergangenheit der Fall war.

Heute leben Familie zwischen Stadt und Dorf zerstreut. Die jungen Leute pendeln zwischen Stadt und Land, treffen auf neue Kulturen und Lebensstile und zeigen andere Verhaltensweisen als ihre Verwandten. Die Gefahr besteht darin, dass die alten Menschen keine positive Rolle mehr in der Gesellschaft spielen. Ihnen gegenüber verbreitet sich eine negative Einstellung. Die Gemeinschaft Sant'Egidio begleitet die alten Menschen und ihren Wunsch nach einem Leben in Würde, der in Afrika wie auch in vielen anderen Teilen der Welt in Frage gestellt wird.

Sant'Egidio hat Burundi in den Jahren der politischen Krise und des Krieges begleitet, für die Wiederherstellung des Friedens im Land gearbeitet und immer Aufmerksamkeit für die gesellschaftlichen Probleme gezeigt. Aus dem Bündnis zwischen Burundi und der Gemeinschaft Sant'Egidio ist der Wunsch hervorgegangen, die Nation für die Lage der alten Menschen zu sensibilisieren und bei einer ersten öffentlichen Tagung auch wichtige Vertreter aus dem Leben des Landes einzubeziehen, angefangen mit dem Präsidenten der Republik, der die Schirmherrschaft und den Vorsitz übernommen hat, wie auch der Beteiligung von Experten der Gemeinschaft, die dem Bedürfnis der alten Menschen eine Stimme verleihen werden.

Die Teilnahme von Msgr. Matteo Zuppi, dem Weihbischof von Rom und kirchlichen Assistenten der Gemeinschaft Sant'Egidio, der auch offizieller Vermittler bei den Friedensgesprächen für Burundi war, soll einen Beitrag leisten, um eine Debatte über die Zukunft des Landes, seiner Bewohner und der kommenden Generationen einzuleiten.

 

Tagungsprogramm

"Die alten Menschen in Burundi - Beteiligung der Nation"

21. Februar 2014 - 9.00 Uhr - Bujumbura, Royal Palace Hotel

   
Eröffnungsvortrag des Präsidenten der Republik Burundi

""Die alten Menschen, eine Ressource für die Gesellschaft" Vortrag von Weihbischof Matteo Maria Zuppi

Beitrag der Ministerin für nationale Solidarität, Madame Clotilde Niragira
   
"Die alten Menschen in der Bibel" Beitrag von Bischof Evariste Ngoyagoye, Bujumbura

Beitrag des Vertreters des Gesundheitsministers
   
"Europäischer Ansatz zwischen Heim und häuslicher Betreuung" Beitrag von Kritien Wouters, Gemeinschaft Sant'Egidio Belgien
   
""Die Gemeinschaft Sant'Egidio in Burundi und die alten Menschen - ein Bündnis zwischen den Generationen" Beitrag von Mr. Gilbert Nzambimana, Gemeinschaft Sant'Egidio Bujumbura

Abschluss Weihbischof Matteo Maria Zuppi


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
25 April 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Für die jungen Europäer ein „Erasmusprogramm für Beschäftigung“ – Entwicklungszusammenarbeit in Afrika und den interreligiösen Dialog intensivieren

IT | EN | ES | DE | PT
5 April 2017
BENIN

Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Benin: ein Kreuzungspunkt von Ethnien vermittelt die Freude des Zusammenlebens

IT | DE | NL
2 April 2017
TOGO

Sant'Egidio - ein Volk von Freunden auf der Straße mit den Armen: Besuch von Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Togo

IT | ES | DE | FR | NL
23 Dezember 2011

Pajule (Norduganda): Durch das BRAVO!-Programm bekommen 200 Schüler eine Geburtsurkunde

IT | ES | DE | PT | CA | NL | RU
8 November 2011

Burkina Faso: Besuch des Ministers für Territorialverwaltung beim Fortbildungskurs für Standesbeamte

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
2 November 2011

Ouagadougou (Burkina Faso) - Eröffnung des ersten vom BRAVO!-Programm zur universalen und kostenlosen Registrierung der Geburten organisierten Fortbildungskurses für Standesbeamte

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
all news
• DRUCKEN
22 April 2017
L'Osservatore Romano

Senza arrendersi alla disumanità

20 April 2017
SIR

Corridoi umanitari: Caritas Italiana e Comunità di Sant’Egidio in Etiopia per aprire il primo canale dall’Africa

14 April 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Il mercato della fede tra sette, miracoli e promesse di soluzione dei problemi quotidiani

28 März 2017
La Civiltà Cattolica

La corruzione che uccide

18 März 2017
Radio Vaticana

Telemedicina: nuova frontiera per la cooperazione in Africa

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag

La fuerza de los años





Ediciones Sígueme
alle bücher

FOTOS

344 besuche

401 besuche

361 besuche

362 besuche

366 besuche
alle verwandten medien