Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 März 2014

Menschliche und existentielle Peripherien im Licht des Evangeliums

Orthodoxe und Katholiken auf dem Weg der Nächstenliebe, Freitag, 21. März 2014 im Tagungssaal von Sant'Egidio (Via della Paglia 14B - Rom). Die Tagung wird ab 15.30 Uhr per Streaming direkt übertragen

 
druckversion
 

Tagung

 Menschliche und existentielle Peripherien
im Licht des Evangeliums
 
Orthodoxe und Katholiken auf dem Weg der Nächstenliebe
 
Freitag, 21. März 2014
Tagungssaal - Via della Paglia 14B - Rom


 

Rom: "Menschliche und existentielle Peripherien im Licht des Evangeliums", so lautet der Titel des von der Gemeinschaft Sant'Egidio organisierten Studientags zum Austausch und zur Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Orthodoxen und Katholiken auf dem Weg der Nächstenliebe. An der Tagung werden der Gründer der Gemeinschaft, Andrea Riccardi, und ihr Präsident Marco Impagliazzo teilnehmen.

In vier Arbeitseinheiten beschäftigen sich Vertreter der katholischen Kirche, beispielsweise Kardinal Francescio Coccopalmerio, der Präsident des Päpstlichen Rates für Gesetzestexte und Bischof Ambrogio Spreafico von Frosinone, Vertreter der russisch-orthodoxen Kirche aus Moskau (Metropolit Juvenalij, Bischof Pantelejmon, der Präsident der Abteilung Caritas der Synode), der ukrainisch-orthodoxen Kirche aus Kiew (Bischof Iona), des Patriarchats von Rumänien und anderer orthodoxer Kirchen aus Ägypten und Griechenland mit dem Thema. Die letzte Arbeitseinheit widmet sich einigen Zeugen der Nächstenliebe aus dem 20. Jahrhundert, wie den seligen Pino Puglisi, Pfarrer aus Palermo, der 1993 von der Mafia ermordet wurde, Schwester Magdeleine von den kleinen Schwestern Jesu und Serafim von Sarow, ein orthodoxer Mystiker und Zeuge für die berühmte russische Spiritualität.

Das Treffen finden in einer Zeit statt, in der die orthodoxen Kirche das panorthodoxe Konzil vorbereiten, das 2016 in Konstantinopel unter der Präsidentschaft von Patriarch Bartholomäus stattfinden soll.

Das Programm der Tagung (it) >


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
12 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Der Patriarch der äthiopischen Kirche Abuna Mathias in Sant'Egidio: wir haben gesehen, wie ihr das Evangelium lebt

IT | ES | DE | PT | HU
17 Januar 2017

Gebetswoche für die Einheit der Christen: Alle sollen eins sein

IT | ES | DE
24 Oktober 2011

Der Geist von Assisi: 25 Jahre Friedensgebet

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
22 Juni 2011

Worte und Bilder vom Fackelzug "Das Kreuz Jesu und die Kreuze der Armen auf den Straßen der Stadt Neapel" im Rahmen der Tagung "Geschenk und Hoffnung"

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
14 Juni 2011

Dresden: Einsatz für das Leben und für den Schutz der Roma, die Themen von Sant'Egidio beim Kirchentag 2011 der evangelischen Kirche in Deutschland

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
3 Juni 2011

Rom: In der St. Bartholomäusbasilika wurde die Stola von Ragheed Aziz Ganni übergeben, einem in Mosul im Irak getöteten chaldäischen Priester

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
all news
• DRUCKEN
14 Dezember 2016
Vatican Insider

S.Egidio firma un protocollo con i Carabinieri su pace e diritti umani

18 November 2016
Avvenire

Il convegno. Cattolici ed evangelici il dialogo «del fare»

18 November 2016
L'Osservatore Romano

Insieme per la pace

18 November 2016
SIR

Ecumenismo: mons. Spreafico, “una spinta per le nostre Chiese ad uscire”

8 November 2016
Vatican Insider

Spagna, affidata a Sant’Egidio la chiesa di Nostra Signora delle Meraviglie

6 November 2016
Würzburger katholisches Sonntagsblatt

Von Gott berührt

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
24 Januar 2017 | WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Ökumenischer Gottesdienst in der Gebteswoche für die Einheit der Christen

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

alle dokumente
• BÜCHER

Manifesto al mondo





Jaca Book

La Chiesa dei poveri





Francesco Mondadori
alle bücher