Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
31 Oktober 2014 | ABIDJAN, ELFENBEINKÜSTE

Gesundheitserziehung von Sant'Egidio in der Elfenbeinküste zur Prävention der Ebola-Übertragung

Verteilung von Seife und Desinfektionsmittel, Unterricht für die Bevölkerung über Hygienevorschriften zur Vermeidung der Ausbreitung des Virus

 
druckversion

Der Kampf gegen die Ausbreitung des Ebola-Virus beinhaltet auch Prävention und Gesundheitserziehung. Daher hat die Gemeinschaft Sant'Egidio von Abidjan eine Kampagne zur Sensibilisierung der Bevölkerung gestartet, vor allem für ärmere Familien, die in vollkommen baufälligen Unterkünften leben. Die Menschen werden über Hygienevorschriften und Verhalten aufgeklärt, um die Ausbreitung des Virus und Ansteckungen zu vermeiden.

Bisher wurde in der Elfenbeinküste noch keine Ansteckung registriert, doch die schwierige Lage in den angrenzenden Ländern Liberia und Guinea Conakry löst höchste Alarmbereitschaft aus. Die ivorischen Behörden haben Initiativen zur Aufklärung der Bevölkerung begonnen, doch viele ärmere Regionen wurden nicht eingeschlossen, wo die hygienischen Zustände am schlimmsten sind.

Die Kampagne von Sant'Egidio begann mit Kindern und Jugendlichen aus dem Patenschaftsprogramm der Gemeinschaft in Koumassi, einem der ärmsten Viertel von Abidjan. Sie bekamen Schulmaterial für den Unterricht und gemeinsam mit den Eltern Seife und Desinfektionsmittel, sowie Informationen über die Entwicklung der Epidemie in den Nachbarländern.

Bis vor wenigen Monaten war Koumassi eine der größten Bidonvilles von Abidjan, doch sie wurde von den Behörden teilweise zerstört. Durch das Patenschaftsprogramm konnten viele Familien eine bessere Unterkunft finden. Aktuell unterstützt das Programm über hundert Kinder und Jugendliche im Stadtviertel. Diese Hilfe weitet sich auf die ganze Familie aus und vermeidet ihre Zersplitterung, zu der es leider häufig wegen finanzieller Probleme kommt.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries übergibt DREAM den German Global Health Award

IT | ES | DE | FR | PT | CA
25 April 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Für die jungen Europäer ein „Erasmusprogramm für Beschäftigung“ – Entwicklungszusammenarbeit in Afrika und den interreligiösen Dialog intensivieren

IT | EN | ES | DE | FR | PT
5 April 2017
BENIN

Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Benin: ein Kreuzungspunkt von Ethnien vermittelt die Freude des Zusammenlebens

IT | DE | NL
2 April 2017
TOGO

Sant'Egidio - ein Volk von Freunden auf der Straße mit den Armen: Besuch von Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Togo

IT | ES | DE | FR | NL
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
9 März 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Essen und Rosen im Frauengefängnis Ndlavela in Mosambik verteilt, wo die Armut zur Verlassenheit wird

IT | ES | DE | PT
all news
• DRUCKEN
22 April 2017
L'Osservatore Romano

Senza arrendersi alla disumanità

20 April 2017
SIR

Corridoi umanitari: Caritas Italiana e Comunità di Sant’Egidio in Etiopia per aprire il primo canale dall’Africa

14 April 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Il mercato della fede tra sette, miracoli e promesse di soluzione dei problemi quotidiani

28 März 2017
La Civiltà Cattolica

La corruzione che uccide

18 März 2017
Radio Vaticana

Telemedicina: nuova frontiera per la cooperazione in Africa

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Declaration of the African Union on the Republican Pact"

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

1394 besuche

1332 besuche

1248 besuche

1344 besuche

1544 besuche
alle verwandten medien