Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
OKT
16

19
16 Oktober 2008

Torbellamonaca (Rom): Eröffnung einer Museumswerkstatt, die von der Bewegung „Die Freunde“ ins Leben gerufen wurden (Via dell’Archeologia 74) um 17.00 Uhr

 
druckversion
In Torbellamonaca wird die Museumswerkstatt eröffnet
 
Donnerstag, 16. Oktober 2008 um 17.00 Uhr
Via dell’Archeologia 74
 
In Torbellamonaca entsteht eine Museumswerkstatt, die von der Bewegung „Die Freunde“ der Gemeinschaft Sant’Egidio ins Leben gerufen wurde. Diese Bewegung vereint in Italien und verschiedenen europäischen Ländern Tausende von Behinderten mit ihren Angehörigen und Freunden.
 
In einem Stadtteil, das oft durch Gewalt und soziale Missstände in die Schlagzeilen gerät, möchte das Museum mit Kunstwerkstatt eine Herausforderung und eine große Chance darstellen. Es soll ein Ort der Kultur, der Erziehung zum Frieden und zum Zusammenleben unterschiedlicher Menschen sein und neugierig machen auf die Kunst, auf die Welt und den anderen in der tiefen Überzeugung, dass die künstlerische Schönheit Quelle einer neuen Kultur der Achtung der Unterschiede, des Dialogs und der Begegnung ist.
 
Seit 1995 hat die Gemeinschaft Sant’Egidio, die über 25 Jahre im Stadtviertel tätig ist, eine Mal- und Musikwerkstatt eingerichtet und führt andere Aktivitäten zur Förderung von Kunst und Kommunikation durch, an denen ca. 150 behinderte Menschen teilnehmen. Aus der Werkstatt ist die Museumswerkstatt entstanden, die in drei Bereiche gegliedert ist:
1)      Die Werkstatt ist drei Nachmittage in der Woche geöffnet, in der nicht traditionelle Malarten ausgeübt werden: Pinsel, Schwämme, Fingermalerei. Es werden Objekte und Skulpturen mit Recyclingmaterial hergestellt. Es ist ein Raum, der offen steht für Kommunikation, Diskussion, persönliches Wachstum, Feste und Freundschaft.
2)      Der Ausstellungsraum ist multimedial ausgestattet, es finden zweimonatlich Ausstellungen mit Werken behinderter Künstler statt. Während der Ausstellungen werden Diskussionen, Film- und Videovorführungen zu bestimmten Themen stattfinden, die mit den Werken in Verbindung stehen.
3)      Musiksaal.
 
„Ich träume von einer Welt für alle“ lautet der Titel der Ausstellung, die die Museumswerkstatt eröffnet. „Die Freunde“ haben sich für Torbellamonaca entschieden, um einen Weg durch die Peripherie Roms zu beginnen und durch ihre Kunst zu sagen, dass auch das Zusammenleben eine Kunst ist.
 
Kann man trotz der Unterschiede zusammenleben? Wie kann eine Begegnung aussehen, wenn Sprache, Kultur, Religion oder geographische Lage unterschiedlich sind und die Distanzen manchmal sogar in derselben Stadt und im gleichen Wohnhaus groß sind? Diese Fragen haben behinderte Künstler angeregt, mit ihren Werken den Traum und die Sehnsucht nach einer Welt zu erzählen, die wirklich für alle ist.
 
Die ausgestellten Werke beweisen die Intelligenz und den tiefen innerlichen Reichtum von Menschen, die häufig nicht mit Worten kommunizieren können. Stoffe, Skulpturen, Anlagen und Video sind ein idealer Weg, sich auf der Suche nach einem möglichen Zusammenleben mit den großen Herausforderungen unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen.
Die Ausstellung besteht aus Worten und Bildern, sie lädt vor allen Dingen zum Zuhören ein und ist ein Appell, die Stimme aller ernst zu nehmen. Sonia Sospirato ist eine der Künstler und schreibt: „Frieden ist der Traum der Völker, ich träume von einer Welt, ich träume von einer Welt für alle, dafür kämpfe ich mit meinen Freunden“.
 
Die Künstler „erzählen“ durch ihre Werke Geschichten und von Gesichtern von Immigranten, von Reisen der Hoffnung, die Immigranten auf sich nehmen, um unsere Küsten zu erreichen und eine bessere Zukunft zu finden. Die Auseinandersetzung mit dem, der anders ist (oder erscheint), ist ein ständiger Zug unserer Geschichte. Bis vor wenigen Jahren haben die Italiener selbst ihre Heimat auf der Suche nach Arbeit verlassen, woran Roberto Mizzon in Feuer in Marcinelle erinnert. Sein Werk beschäftigt sich mit der Tragödie, als über 250 unserer Landsleute in Belgien in Bergwerken umkamen. Aniello Bosco hat auf Leinen Leben mit „geschrieben“ und bringt seine Überzeugung zum Ausdruck, dass das friedliche und farbenfrohe Zusammenleben manchmal zerbrechen kann, es jedoch geduldig wieder zusammengefügt werden muss.
 
Den Immigranten sind weitere Werke gewidmet, wie das gemeinschaftliche Werk Mittelmeer oder Menschen jenseits des Ozeans warten von Julio Rosati, in dem der Verfasser nach den Beschreibungen der Gefahren auf der Reise in einer schriftlichen Arbeit zum Schluss kommt, dass „wir mehr als jemals das Bedürfnis haben zusammenzuleben“.
 
Über dreißig Vereinigungen, die sich für Behinderte einsetzen und von denen zehn in Torbellamonaca tätig sind, sind an der Einrichtung beteiligt.
 
Die Ausstellung ist vom 17. – 19. Oktober von 10.00 – 19.30 Uhr geöffnet.
 
Piazza S. Egidio 3/a – I-00153 ROM – Tel. 39.585661 – Fax 39.5883625

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
3 Dezember 2016
ROM, ITALIEN

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember - Sant'Egidio eröffnet die Ausstellung "Die Kraft der Jahre"

IT | DE | HU
10 Oktober 2016
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Ausgezeichnete Künstler der Freundschaft

27 Juni 2016
PEMBA, MOZAMBIQUE

Ein Volk von Armen und Kranken zieht mit der Gemeinschaft Sant'Egidio durch die heilige Pforte

IT | EN | ES | DE | FR | PT
12 Juni 2016
ROM, ITALIEN

Jubiläum der Behinderten: "Auch wir können vielen helfen". Das Geschenk der Bewegung "Die Freunde" für Papst Franziskus

IT | ES | DE | PT | CA | RU
19 November 2015
ROM, ITALIEN

Eröffnung von MAXXI - ein Projekt von César Meneghetti mit den Kunstwerkstätten von Sant'Egidio

IT | DE
1 November 2015
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

"Unterwegs" - Ausstellungseröffnung der Kunstwerkstatt der Gemeinschaft Sant'Egidio zu einem brandaktuellen Thema

all news
• DRUCKEN
5 Dezember 2016
Corriere della Sera

La chiave sotto una campana di vetro. Misteriose opere di artisti disabili

3 Dezember 2016
FarodiRoma

Disabilità. Sant’Egidio inaugura a Ostia “La forza degli anni"

6 November 2016
Würzburger katholisches Sonntagsblatt

Von Gott berührt

16 Juni 2016
Credere La Gioia della Fede

Giubileo delle persone disabili. La vita è più bella se ci sono gli amici

11 Juni 2016
Vatican Insider

Giubileo dei disabili, il dono di Sant’Egidio per il Papa

29 Mai 2016
Avvenire - Ed. Milano

Dal campo alla casa, la nuova vita della famiglia rom

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
3 Dezember 2016 | OSTIA, ITALIEN

La Forza degli anni. Mostra degli artisti con disabilità dei Laboratori d'Arte della Comunità di Sant'Egidio

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Zeugnis von Adriana Ciciliani, einer Frau mit Behinderung

alle dokumente

FOTOS

571 besuche

546 besuche

547 besuche

571 besuche

521 besuche
alle verwandten medien

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri