Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
28 Juni 2011 | ROM, ITALIEN

Rom: Errichtung eines Instituts für regionale "experimentelle Beobachtung der Lage und Entwicklung einer Politik zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung". Heute wurde ein Vereinbarungsprotokoll zwischen der Region Latium und der Gemeinschaft Sant'Egidio unterzeichnet

 
druckversion

Am Dienstag, den 28. Juni, haben der Präsident der Gemeinschaft Sant'Egidio, Marco Impagliazzo, und die Präsidentin der Region Latium, Renata Polverini, im Saal Tevere der Regionalregierung von Latium ein Vereinbarungsprotokoll zur Errichtung eines Instituts für regionale experimentelle Beobachtung der Lage und Entwicklung einer Politik zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung unterzeichnet.

Marco Impaglizzo erklärte die Bedeutung und das Ziel des Beobachtungsinstituts: "Die Region Latium verändert sich, dieser Prozess hat auch Auswirkungen auf die Armen. 2/10 der Bevölkerung besteht aus alten Menschen über 65 Jahren. Es gibt zwischen 500.000 und 600.000 Immigranten und unter ihnen viele Kinder. 10% der Neugeborenen sind Kinder von Immigranten. Arbeitende Immigranten mit einem starken Unternehmergeist und eine alternde Bevölkerung sind Kennzeichen der Zukunft in dieser Region. Die Prozesse der Veränderungen müssen besser verstanden werden, um eine inklusive Sozialpolitik zu gestalten. Die Zahlen dürfen nicht verdrängen, dass sich dahinter Gesichter, Geschichten und komplexe familiäre Situationen verbergen.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio besteht in der Region Latium seit über 40 Jahren. Sie betreut ehrenamtlich Arme, die zu ihr gehören, hat Erfahrungen in konkreten Hilfsprojekten gesammelt und Programme der Begleitung entwickelt. Die Armut muss bekämpft werden für die Armen und nicht gegen sie.
  

 

Es gibt zahlreiche Bereiche der Zusammenarbeit zwischen der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Region Latium, vor allem mit dem Sozialreferat und dem Familienreferat. Durch diese Zusammenarbeit können heute in Rom 4.500 alte Menschen über 65 Jahren regelmäßig begleitet werden, um sie vor der Gefahr sozialer Isolation zu bewahren. Das Beobachtungsinstitut soll ein neues Verständnis der Lage erarbeiten und dann wirksame Programme und Initiativen für Menschen in Latium entwickeln, die ihr Leben allein nicht bewältigen können".

Das Vereinbarungsprotokoll hält auch fest, dass die Gemeinschaft Sant'Egidio "wichtige Erfahrungen besitzt und sich ein Wissen erworben hat, das sich als wirksam zur Behebung von Missständen und sozialer Ausgrenzung vor allem in Bezug auf alte Menschen, Obdachlose, Roma und Sinti, Menschen mit Behinderung, Ausländer und im Einsatz für von Hungersnöten und Krankheitsepidemien betroffene Entwicklungsländer bewährt hat. Sowohl auf regionaler als auch auf nationaler und internationaler Ebene besitzt sie durch einen langjährigen und bewährten Einsatz eine umfassende Erfahrungen zur Armutsbekämpfung und zur Erarbeitung neuer Betreuungsmodelle".

 WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN: Bericht der Gemeinschaft Sant'Egidio über die Armut in Rom und Latium (it)

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
8 März 2016
MOSKAU, RUSSLAND

Das Gedenken an Lilia und die auf den Straßen Moskaus verstorbenen Armen

IT | EN | DE | FR | RU
9 Dezember 2014
DEUTSCHLAND

In wenigen Tagen ist Weihnachten - bereiten wir das Fest vor!

5 Juni 2014
KAMERUN

Sant'Egidio und die Armen - eine Freundschaftsgeschichte

IT | EN | ES | DE | FR | CA | ID
2 Mai 2014
ROM, ITALIEN

Arme, alte Menschen und viele andere Freunde feiern mit Sant'Egidio den 1. Mai

21 März 2014
ROM, ITALIEN

DER DIENST AN DEN ARMEN VERBINDET DIE KIRCHEN - BEITRÄGE UND ZEUGNISSE

IT | ES | DE | PT | NL | RU
12 März 2014
MEXIKO-STADT, MEXIKO

"Ein mütterlicher Blick auf die Armen wird in den mexikanischen Großstädten gebraucht"

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
all news
• DRUCKEN
1 Dezember 2016
Il Piccolo

«Chi chiede l'elemosina è vittima di pregiudizi»

22 November 2016
Giornale di Sicilia

«In difficoltà soprattutto gli anziani che per anni hanno aiutato figli e nipoti»

18 Oktober 2016
Affari Italiani

A Roma non c'è spazio per i nuovi poveri. Mense affollate e pochi dormitori

7 Oktober 2016
ASCA

Comunità di Sant'Egidio: nessuno è vaccinato contro la povertà

15 Juli 2016
Il Fatto Quotidiano

I nuovi emarginati? Vengono dalla classe media

4 Mai 2016
Il Secolo XIX

I liceali consegnano la spesa agli anziani

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
8 Mai 2015 | BUENOS AIRES, ARGENTINIEN

Sant'Egidio participa en la 41ª Feria Internacional del Libro

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE
Pater Eric Englert

„Gesichter der Armut in der Stadt“ von Pater Eric Englert

Brigitte Meyer

„Gesichter der Armut in der Stadt von heute“ von Brigitte Meyer

Wolfgang Obermair

„Gesichter der Armut in Stadt von heute“ von Wolfgang Obermair

alle dokumente
• BÜCHER

Rapporto sulla povertà a Roma e nel Lazio 2012





Francesco Mondadori

Keerpunt





Lannoo Uitgeverij N.V
alle bücher

VIDEO FOTOS
9:37
Il pranzo di Natale 2013

404 besuche

502 besuche

390 besuche

415 besuche
alle verwandten medien