Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
28 Juni 2011 | ROM, ITALIEN

Rom: Errichtung eines Instituts für regionale "experimentelle Beobachtung der Lage und Entwicklung einer Politik zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung". Heute wurde ein Vereinbarungsprotokoll zwischen der Region Latium und der Gemeinschaft Sant'Egidio unterzeichnet

 
druckversion

Am Dienstag, den 28. Juni, haben der Präsident der Gemeinschaft Sant'Egidio, Marco Impagliazzo, und die Präsidentin der Region Latium, Renata Polverini, im Saal Tevere der Regionalregierung von Latium ein Vereinbarungsprotokoll zur Errichtung eines Instituts für regionale experimentelle Beobachtung der Lage und Entwicklung einer Politik zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung unterzeichnet.

Marco Impaglizzo erklärte die Bedeutung und das Ziel des Beobachtungsinstituts: "Die Region Latium verändert sich, dieser Prozess hat auch Auswirkungen auf die Armen. 2/10 der Bevölkerung besteht aus alten Menschen über 65 Jahren. Es gibt zwischen 500.000 und 600.000 Immigranten und unter ihnen viele Kinder. 10% der Neugeborenen sind Kinder von Immigranten. Arbeitende Immigranten mit einem starken Unternehmergeist und eine alternde Bevölkerung sind Kennzeichen der Zukunft in dieser Region. Die Prozesse der Veränderungen müssen besser verstanden werden, um eine inklusive Sozialpolitik zu gestalten. Die Zahlen dürfen nicht verdrängen, dass sich dahinter Gesichter, Geschichten und komplexe familiäre Situationen verbergen.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio besteht in der Region Latium seit über 40 Jahren. Sie betreut ehrenamtlich Arme, die zu ihr gehören, hat Erfahrungen in konkreten Hilfsprojekten gesammelt und Programme der Begleitung entwickelt. Die Armut muss bekämpft werden für die Armen und nicht gegen sie.
  

 

Es gibt zahlreiche Bereiche der Zusammenarbeit zwischen der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Region Latium, vor allem mit dem Sozialreferat und dem Familienreferat. Durch diese Zusammenarbeit können heute in Rom 4.500 alte Menschen über 65 Jahren regelmäßig begleitet werden, um sie vor der Gefahr sozialer Isolation zu bewahren. Das Beobachtungsinstitut soll ein neues Verständnis der Lage erarbeiten und dann wirksame Programme und Initiativen für Menschen in Latium entwickeln, die ihr Leben allein nicht bewältigen können".

Das Vereinbarungsprotokoll hält auch fest, dass die Gemeinschaft Sant'Egidio "wichtige Erfahrungen besitzt und sich ein Wissen erworben hat, das sich als wirksam zur Behebung von Missständen und sozialer Ausgrenzung vor allem in Bezug auf alte Menschen, Obdachlose, Roma und Sinti, Menschen mit Behinderung, Ausländer und im Einsatz für von Hungersnöten und Krankheitsepidemien betroffene Entwicklungsländer bewährt hat. Sowohl auf regionaler als auch auf nationaler und internationaler Ebene besitzt sie durch einen langjährigen und bewährten Einsatz eine umfassende Erfahrungen zur Armutsbekämpfung und zur Erarbeitung neuer Betreuungsmodelle".

 WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN: Bericht der Gemeinschaft Sant'Egidio über die Armut in Rom und Latium (it)

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
7 August 2011

Sommer der Solidarität in Albanien mit den Freunden aus dem betreuten Wohnen und der Psychiatrie. Dossier

IT | DE | FR | NL
30 Juni 2011

Conakry (Guinea): Brief der Bettler von Conakry an die Gemeinschaft

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
22 Juni 2011

Worte und Bilder vom Fackelzug "Das Kreuz Jesu und die Kreuze der Armen auf den Straßen der Stadt Neapel" im Rahmen der Tagung "Geschenk und Hoffnung"

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
11 Januar 2011

Weihnachten mit der Gemeinschaft Sant'Egidio in den italienischen Gefängnissen

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | CS
2 Januar 2011

Rom, der Papst grüßt die Teilnehmer des von der Gemeinschaft Sant'Egidio organisierten Marsches "Frieden auf der ganzen Erde"

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL | CS
all news
• DRUCKEN
2 März 2016
La Vanguardia

Sant Egidi presenta ‘la guía Michelin de los pobres’

1 März 2016
VilaWeb

La comunitat de Sant Egidi estima que hi ha 3.000 persones sense llar a Barcelona

1 März 2016
El Mundo

En Barcelona faltan lugares para que los sin techo puedan dormir y ducharse

2 April 2017
La Vanguardia

La Michelin de los pobres

2 März 2016
El Punt

Sant Egidi reclama pisos per allotjar 1.400 sense llar

10 April 2017
Vatican Insider

Senzatetto e poveri, apre la “Lavanderia del Papa”

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE
Pater Eric Englert

„Gesichter der Armut in der Stadt“ von Pater Eric Englert

Brigitte Meyer

„Gesichter der Armut in der Stadt von heute“ von Brigitte Meyer

Wolfgang Obermair

„Gesichter der Armut in Stadt von heute“ von Wolfgang Obermair

alle dokumente

VIDEO FOTOS
9:37
Il pranzo di Natale 2013

480 besuche

407 besuche

514 besuche

392 besuche

425 besuche
alle verwandten medien