Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
7 Mai 2012 | ROM, ITALIEN

Gemeinschaft Sant'Egidio - Jüdische Gemeinde Rom

Lichterzug der Solidarität mit Christen, die Opfer von Diskriminierung und Verfolgung werden

Gegen Gleichgültigkeit: Am 9. Mai um 20.30 Uhr wird am Kolosseum die Beleuchtung ausgesetzt um der beim Gebet ermordeten Christen in Nigeria, Kenia und weltweit zu gedenken

 
druckversion

Nach wiederholten Übergriffen auf Christen während des Gebets in Nigeria laden die Gemeinschaft Sant'Egidio und die Jüdische Gemeinde von Rom gemeinsam zu einem Lichterzug der Solidarität mit allen christlichen Gemeinden ein, die Opfer von Verfolgung und Diskriminierung in vielen Teilen der Welt werden.

Die Veranstaltung findet am 9. Mai um 20.30 Uhr vor dem Kolosseum statt, dem Tag des Gedenkens an die italienischen Opfer des Terrorismus. Die Beleuchtung des Kolosseums wird ausgesetzt, um die Öffentlichkeit auf dieses Thema aufmerksam zu machen, vor dem wir nicht gleichgültig bleiben können und dürfen.

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass jeden Tag neu Terrorakte geschehen und unerhörte Gewalt gegen christliche Gemeinden weltweit registriert wird. Besonders schlimm ist die Lage in Nigeria, wo die Gewalt nicht einmal vor sakralen Räumen Halt macht. Viele unschuldige Gläubige vielen ihr zum Opfer, darunter alte Menschen, Frauen und Kinder.

Alle Bürger sind aufgerufen, sich diesem Zeichen der Solidarität und Anteilnahme mit diesen verfolgten christlichen Gemeinden anzuschließen und alle Formen von Fanatismus und religiösen Extremismus abzulehnen und zu verurteilen.

An der Veranstaltung nehmen Vertreter der Religionen und der Gesellschaft teil. Ihre Zusage erteilt haben: Clemente Mimun, Direktor von TG5, Prof. Andrea Riccardi, Minister für internationale Zusammenarbeit und Integration, der Bürgermeister von Rom, Gianni Alemanno, der Präsident der Provinz Rom, Nicola Zingaretti, und die Präsidentin der Region Latium, Renata Polverini.


Wir appellieren an alle Vertreter von Politik und Institutionen, an die gesamte Zivilgesellschaft und die Welt der Verbände, sich uns anzuschließen und diese wichtige Veranstaltung zu unterstützen.

 
Beteiligung möglich unter:
[email protected] und [email protected] (Stella Cervogni)

Weitere Informationen:

- Gebetswache für das Ende der Gewalt und für die Christen in Kenia und Nigeria, die Opfer der Gewalt geworden sind - Santa Maria in Trastevere, Vorsitz Msgr. Matteo Zuppi, Weihbischof für Rom-Zentrum.
Die Homilie von Weihbischof Zuppi -->

 

- "Nigeria, blutiges Ostern einer verfolgten Kirche. Die christlichen Gemeinden sind eine Garantie für den Pluarlismus" von Andrea Riccardi in Famiglia Cristiana -->

- Fotos vom Weihnachtsmahl 2011 cin Abuja, Katcha, Lagos, Minna, Nassarawa (Nigeria), bei denen christliche und muslimische Kinder und Jugendliche zusammen am Tisch saßen -->


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
23 März 2017
ROM, ITALIEN

Ökumenischer Gottesdienst für Europa am Vorabend des 60. Jahrestages der Römischen Verträge

IT | DE | FR
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
19 März 2017
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an Wurzelsepp und die vielen einsam und verlassen Verstorbenen

15 März 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Solidarität gegen das Drama der Verlassenheit

14 März 2017

Das Zeugnis unserer Freundin und Schwester Dagmar Schmidt weiter mit Leben erfüllen

9 März 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Essen und Rosen im Frauengefängnis Ndlavela in Mosambik verteilt, wo die Armut zur Verlassenheit wird

IT | ES | DE | PT
all news
• DRUCKEN
20 März 2017
Main-Post

Zum Gedenken an die Einsamen

18 März 2017
Radio Vaticana

Telemedicina: nuova frontiera per la cooperazione in Africa

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

12 März 2017
Würzburger katholisches Sonntagsblatt

Nothilfe am Petersdom

7 März 2017
Corriere della Sera

Ricordare con gesti concreti il massacro dei monaci etiopi

28 Februar 2017
Corriere della Sera

L’amore si moltiplica nel canile e nell’ospizio

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
11 April 2017 | WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Gebetswache zum Gedenken an die Glaubenszeugen unserer Zeit

18 März 2017

Ökumenisches Gedenken an Wurzelsepp und alle Freunde, die in Armut oder nach einem harten Leben auf der Straße gestorben sind

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Preghiera per Elard Alumando

Sintesi, Rapporti, Numeri e dati sulle persone senza dimora a Roma nel 2015

Predicazione di Mons. Vincenzo Paglia alla veglia di preghiera per la pace e in memoria delle vittime degli attacchi terroristici a Parigi

Guida DOVE Mangiare, dormire, lavarsi - Roma 2016

"Non rassegnamoci al declino di Roma": l'intervento di Marco Impagliazzo alla manifestazione Antimafia Capitale

Omelia di S.E. Paul R. Gallagher per la commemorazione dei martiri contemporanei

alle dokumente
• BÜCHER

Martiri d'Albania (1945-1990)





La Scuola

Das Wort Gottes jeden Tag 2016/2017





Echter Verlag
alle bücher